merken

Eigenheimsiedlung am Stadtrand geplant

In Klotzsche boomt das Bauen. Nun sollen mehrere Eigenheime in Wilschdorf errichtet werden. Auch eine neue Straße muss dort angelegt werden.

© Bonava

Von Sarah Herrmann

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Das Wohnen am Stadtrand wird immer beliebter. Vor allem im Ortsamt Klotzsche wird seit Jahren viel gebaut. Nun soll eine weitere Eigenheimsiedlung hinzukommen. Das Unternehmen Bonava aus Fürstenwalde, das auch in Dresden einen Sitz hat, will an der Ecke Saßnitzer Straße/Leeraue in Wilschdorf bauen. Dafür holte sich der Investor bereits das einstimmige Votum des Klotzscher Ortsbeirats.

Die Politiker stimmten für den Bau von insgesamt etwa 20 Einfamilien- und Zweifamilienhäuser. Die Gebäude beidseitig der Saßnitzer Straße dürfen maximal drei Etagen hoch sein, die übrigen Häuser werden alle zweigeschossig. Damit die künftigen Eigentümer ihre Immobilien erreichen, muss eine weitere Straße angelegt werden. Diese soll verkehrsberuhigt sein.

Um neue Kanäle muss sich indes niemand kümmern. Das Abwasser wird in die bereits vorhandene Kanalisation im Umfeld geleitet. Das Regenwasser soll hingegen komplett auf dem Baugrund versickern. Die Stadtverwaltung hat überprüft, dass dies möglich ist.

Neben Beton und Asphalt soll es in der neuen Siedlung auch Grün geben. So will der Investor eine Wiese anlegen, auf der Bäume und Sträucher gepflanzt werden. Zudem entstehen dort Spiel- und Sitzmöglichkeiten. Es sei Wunsch des Baubürgermeisters gewesen, dort eine Grünfläche statt eines weiteren Hauses zu planen. Davon profitieren allerdings nur die künftigen Bewohnern. Denn die Fläche soll nicht öffentlich zugänglich werden.