Merken

Eilers trifft dreifach

4., 39. und 64. Minute - 20 000 Zuschauer sahen am Sonnabendnachmittag einen enfesselten Justin Eilers. Und es gab noch mehr Tore für die SG Dynamo.

Teilen
Folgen
© Robert Michael

Dresden. Justin Eilers hat Dynamo Dresden mit drei Treffern zu einem 5:1 (2:0)-Heimsieg gegen die akut abstiegsbedrohte SpVgg Unterhaching geschossen.

Impressionen vom Spiel gegen Unterhaching

Cristian Fiel im Stadion.
Cristian Fiel im Stadion.
Robert Andrich (li.) gegen Unterhachings Kenny Prince Redondo (M.) und Simon Kranitz.
Robert Andrich (li.) gegen Unterhachings Kenny Prince Redondo (M.) und Simon Kranitz.
Sinan Tekerci (re.) gegen Unterhachings Josef Welzmüller.
Sinan Tekerci (re.) gegen Unterhachings Josef Welzmüller.
Justin Eilers (re.) jubelt nach seinem Tor zum 2:0 mit Nils Teixeira (li.) und Marco Hartmann.
Justin Eilers (re.) jubelt nach seinem Tor zum 2:0 mit Nils Teixeira (li.) und Marco Hartmann.
Sinan Tekerci (M.) gegen Unterhachings Benjamin Schwarz (li.) und Yannic Thiel.
Sinan Tekerci (M.) gegen Unterhachings Benjamin Schwarz (li.) und Yannic Thiel.
Dresdens Spieler stehen nach dem 5:1 Sieg vor dem K-Block.
Dresdens Spieler stehen nach dem 5:1 Sieg vor dem K-Block.
Marco Hartmann (li.) wird nach seinem Tor zum 3:0 von seinen Mitspieleren Nils Teixeira (M.) und Luca Dürholtz beglückwünscht.
Marco Hartmann (li.) wird nach seinem Tor zum 3:0 von seinen Mitspieleren Nils Teixeira (M.) und Luca Dürholtz beglückwünscht.
Dresdens Torwart Benjamin Kirsten kann den Elfmeter zum 3:1 durch Unterhachings Dominik Widemann nicht parieren.
Dresdens Torwart Benjamin Kirsten kann den Elfmeter zum 3:1 durch Unterhachings Dominik Widemann nicht parieren.
Justin Eilers jubelt nach seinem Tor zum 4:1 per Purzelbaum.
Justin Eilers jubelt nach seinem Tor zum 4:1 per Purzelbaum.
Dynamo-Fans mit Fahne im K-Block.
Dynamo-Fans mit Fahne im K-Block.

Der Dresdner Torjäger traf am Samstag in der 3. Fußball-Liga in der 4., 39. und 64. Minute und schraubte sein Trefferkonto damit auf 18. Vor 20 201 Zuschauern waren Marco Hartmann (49.) und Sinan Tekerci (75.) die weiteren Dynamo-Schützen.

Yannic Thiel (60.) besorgte den Ehrentreffer für die Gäste per Elfmeter. Dresden steht weiter auf dem zehnten Tabellenplatz. Unterhaching rutschte vom 18. auf den 19. Platz ab.

Dresden legte einen Blitzstart hin und bestimmte danach das Spiel nach Belieben. Allerdings vergab die SGD zahlreiche weitere Chancen gegen eine völlig verunsicherte Hachinger Mannschaft. Weder im Abwehrverhalten noch im Spiel nach vorn waren die Rand-Münchner drittklassig. (dpa)