merken

Ein bildschönes Ergebnis!

51 Fotografen haben in diesem Jahr mit 146 eingereichten Bildern am Wettbewerb um das beste sächsische Pressefoto teilgenommen. Nun ist der Sieger ermittelt.

Dresden. Der Sieger des diesjährigen Wettbewerbs um das beste sächsische Pressefoto 2014 heißt Robert Michael. Der Dresdner Fotograf hielt fest, wie mehrere Polizisten während einer Pegida-Demonstration auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche in Richtung der Gegendemonstranten stürmen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Spannende Wettkämpfe im Stadion

Am 26. Mai weht ein Hauch von WM-Flair über den Rasen im Rudolf-Harbig-Stadion. Der Tag gehört den C-Jugend-Kickern und ihren Familien.

Das sächsische Pressefoto des Jahres 2014

Blickpunkt: Die Sieger in den Kategorien

Die Siegerarbeit und gut 150 weitere Fotos sind nun in einer faszinierenden Ausstellung in der Altmarkt-Galerie Dresden zu sehen. Wie auch im letzten Jahr werden ebenso das beste Lokalfoto, das beste Reportagefoto und das beste Porträt ausgezeichnet.

Auch das Publikum darf in diesem Jahr wieder mit abstimmen. 40 Arbeiten stehen hier auf sz-online.de oder in einer Ausstellung in der Dresdner Altmarktgalerie zur Auswahl.

Der Wettbewerb um das sächsische Pressefoto wurde 1998 zum ersten Mal von der Sächsischen Zeitung ausgeschrieben. In diesem Jahr wird er von der Chemnitzer Freien Presse, der Leipziger Volkszeitung, der Deutschen Presseagentur und der Morgenpost Sachsen unterstützt. In Dresden ist die Ausstellung „Blickpunkt - die sächsischen Pressefotos des Jahres 2014“ bis zum 30. Mai zu sehen, danach an verschiedenen Orten in Sachsen.

Ausstellung: 22. bis 30. Mai , Altmarktgalerie Dresden
Mo - Sa: 10 bis 21 Uhr, Eintritt frei