merken
Arbeit und Bildung

Ein Blick auf Marketingtrends 2020

Marketing ist ein Wirtschaftssegment, das einem stetigen Wandel unterliegt.

© Ralf via pixabay

Shopbetreiber sind deshalb gut beraten, stets am Puls der Zeit zu agieren und neue Kunden zu erreichen. Die Ansprüche an Werbung sind hoch. Schließlich sind die Zeiten längst vorbei, in denen sich die meisten Menschen von Werbung zu neuen Käufen inspirieren lassen. Umso wichtiger ist es, neue Marketingtrends zu beherzigen. 

Je individueller, desto besser

Zahlreiche potentielle Käufer werden effizienter über personalisierte Angebote erreicht. Schließlich ist es vielen Verbrauchern wichtig, trotz individuell zugeschnittener Marketingkampagnen eine Beziehung zu den Verkäufern aufzubauen. Der klassische automatisierte Newsletter ist ein Marketinginstrument von gestern. Heute gewinnen Anbieter das Interesse der Kunden, wenn diese das Gefühl haben, als Individuen wahrgenommen zu werden. Zudem sind Ansprüche an Content Marketing in der Vergangenheit deutlich gestiegen. Längst genügt es nicht mehr, einmal im Monat einen allgemeinen Blogpost über bestimmte Themengebiete zu publizieren. Wesentlich wichtiger ist es heutzutage, den Erwartungen der Zielgruppen zu entsprechen. Deshalb sollten Marketingexperten Content erstellen, der die Kunden tatsächlich anspricht. 

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Social Commerce als Mittel zum Erfolg

Jede renommierte Marketing-Agentur weiß, dass gutes Marketing ohne Social Commerce heute kaum noch möglich ist. Haben potentielle Kunden auf Social Media ein spannendes Produkt gefunden, können sie die Services und Erzeugnisse mit wenigen Mausklicks problemlos von unterwegs bestellen. Mithilfe sogenannter Shoppable Posts verkürzen sich die Schritte von der Entdeckung des Produkts bis zum Kauf noch einmal deutlich. Deshalb setzt sich Social Media Shopping immer stärker durch. 

Influencer-Marketing steht hoch im Kurs

Das sogenannter Influencer Marketing ist ebenfalls auf dem Vormarsch. Marken und Unternehmen kooperieren deshalb eng mit sogenannten Meinungsmachern, die Marken oder bestimmte Produkte in Szene setzen. Dabei ist es längst nicht mehr üblich, auf Prominente aus Film und Fernsehen zu setzen. Immer häufiger agieren kleine Berühmtheiten aus sozialen Netzwerken als Meinungsführer, um neue Kunden anzusprechen. Im Gegensatz zu anderen Marketingmethoden bietet Influencer Marketing einen deutlichen Vorteil. Nutzer entscheiden sich ganz bewusst dafür, der jeweiligen Person ihre Aufmerksamkeit zu widmen. Deshalb nehmen potentielle Käufer das Influencer Marketing auch nicht direkt als Werbung wahr. Marketinginstrumente verändern sich ebenso wie die Ansprüche potentieller Käufer. Deshalb sind weitere Trends wie Video-Marketing ebenfalls auf dem Vormarsch. 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur L-M. Röck.

Mehr zum Thema Arbeit und Bildung