merken

Ein erster Überblick zu den Unwetterfolgen

Über 30 Einsatzstellen zählt die Feuerwehr derzeit. Verstärkung rückt an.

© Ingo Nestler

Meißen. Kreisbrandmeister Ingo Nestler hat sich jetzt auf den Weg nach Lommatzsch gemacht. Die Stadt ist offenbar der Schwerpunkt, was die Unwetterschäden an diesem Freitagnachmittag und –abend anbelangt. Seinen Angaben zufolge sind die Kameraden derzeit an über 30 Einsatzstellen zugange. Verstärkung sei angefordert. So hätten sich Spezialkräfte aus Radeburg auf den Weg gemacht, so Nestler. Bilder von Einwohnern zeigen den Bereich um das frühere Terence-Hill-Bad. Dort steht braunes Wasser mindestens knöchelhoch. Die Stelle ist bereits bekannt. „Das Unwetter hat erneut sehr schnell und sehr lokal zugeschlagen“, so Nestler. Derartige Ereignisse häufen sich in den letzten Jahren. (SZ/pa)

Der Lommatzscher Dominic Groß postete diese Aufnahme vom Areal rund um das frühere Terence-Hill-Bad bei Facebook.
Der Lommatzscher Dominic Groß postete diese Aufnahme vom Areal rund um das frühere Terence-Hill-Bad bei Facebook. © Dominic Groß

Weitere Bilder vom Unwetter

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.