Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dippoldiswalde
Merken

Ein grüner Daumen und starke Worte

Eine Signierstunde, palavernde Poeten und ein ganz besonderer Chor. Das Wochenende im Osterzgebirge war abwechslungsreich.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Thomas Pallmer (li.) und Rainer Huhn ließen sich von SZ-Reporter Jörg Stephan Stock (m.) das Buch „Gartenparadiese“ signieren. Es zeigt die schönsten grünen Oasen im Landkreis.
Thomas Pallmer (li.) und Rainer Huhn ließen sich von SZ-Reporter Jörg Stephan Stock (m.) das Buch „Gartenparadiese“ signieren. Es zeigt die schönsten grünen Oasen im Landkreis. © Marko Förster

Wer hat den schönsten Garten im Landkreis? SZ-Journalist Jörg Stephan Stock hat es herausgefunden. In seinem neuen Buch „Gartenparadiese“ entdeckt er private Paradebeispiele der Gartenkunst. Bei einer Signierstunde am Sonnabend im Röhrsdorfer Bauernmarkt stellte er das neue Buch vor und gab etliche aufgeschnappte Gartentipps an die Zuhörer weiter. 

Sächsischer Poetry-Slam-Meister Udo Tiffert (li.), Liedermacherin Lona und Autorin Josephin im ARthur-Fiebig-Haus.
Sächsischer Poetry-Slam-Meister Udo Tiffert (li.), Liedermacherin Lona und Autorin Josephin im ARthur-Fiebig-Haus. © Egbert Kamprath

Im Glashütter Arthur-Fiebig-Haus war am Sonnabend der Sächsische Meister im Poetry Slam, Udo Tiffert, zu Gast. Beim 19. Poetenpalaver trat der gebürtige Nieskyer zusammen mit der Dresdner Liedermacherin Lona und Josephine von Blueten Staub aus Leipzig auf. Die etwa 40 Gäste erlebten eine bunte Mischung aus Gedichten, Straßenmusik und Kurzgeschichten. Tiffert, der schon mehrfach in Glashütte aufgetreten ist, veröffentlicht regelmäßig Gedichte und Kabarett-Texte.

Knapp 200 Gäste feierten im Martin-Luther-King-Haus in Schmiedeberg das 50. Bestehen der Einrichtung. Der Jugendchor Großenhain gab ebenfalls ein Ständchen.
Knapp 200 Gäste feierten im Martin-Luther-King-Haus in Schmiedeberg das 50. Bestehen der Einrichtung. Der Jugendchor Großenhain gab ebenfalls ein Ständchen. © Egbert Kamprath

Zum 50-jährigen Bestehen des Martin-Luther-King-Hauses in Schmiedeberg gab es am Sonnabend ein Ständchen vom Jugendchor Großenhain. Etwa 200 Gäste feierten das Jubiläum und erinnerten sich an die Anfänge. Von 1966 bis 1969 hatten die Schmiedeberger Baptisten den ersten Bau der Familienfreizeitstätte errichtet. Dieser wurde Anfang der 1990er-Jahre saniert und 2005 um einen Anbau erweitert. Das „King’s“, wie es kurz genannt wird, ist ein Tagungs- und Freizeitheim.