merken

Ein NGT im Tatra-Look

Die Dresdner Verkehrsbetriebe und das Straßenbahnmuseum haben am Sonnabend eine ganz besondere Stadtbahn vorgestellt.

© Roland Halkasch

Dresden. Die Dresdner Verkehrsbetriebe und das Straßenbahnmuseum Dresden haben am Sonnabend einen Stadtbahnwagen im klassischen Tatra-Look vorgestellt. Anlass dafür gibt es genug: Zum einen das 50-jährige Betriebsjubiläum der Tatrabahnen. Außerdem steht der 25. Geburtstag des Straßenbahnmuseums in Dresden am 2. Juni an.

Tatra und "Möchtegern"-Tatra

Am 4. März stellten die DVB und das Straßenbahnmuseum Dresden einen Stadtbahnwagen im klassischen Tatra-Look vor.
Am 4. März stellten die DVB und das Straßenbahnmuseum Dresden einen Stadtbahnwagen im klassischen Tatra-Look vor.

Der Vorsitzende des Straßenbahnmuseums Holger Frenzel (56) steuerte den frisch beklebten „Niederflurgelenktriebwagen“ vom Typ NGT D8 DD auf einer Ehrenrunde durch Dresden. An der Gleisschleife am Diebsteig gab es einen Fotohalt für die „fotoverrückten“ Straßenbahnfans.

QF Passage Dresden
Dresdens schönste Einkaufs-Passage feiert
Dresdens schönste Einkaufs-Passage feiert

Die QF-Passage am Neumarkt wird 15 Jahre alt. Grund genug für eine große Party - und jede Menge exklusive Geschenke.

Mehr als 40 Jahre gehörten die Tatras zum Stadtbild, bevor sie nach und nach durch neuere Bahnen ersetzt wurden. Dennoch besitzen die Verkehrsbetriebe noch knapp 20 Fahrzeuge, die auch ab und an Linie fahren, wie etwa im Dezember 2016. Die Tatras sollen wenigstens noch so lange im Einsatz bleiben, bis die ersten Stadtbahnen der nächsten Generation in Dresden eintreffen. Damit rechnen die DVB im nächsten Jahrzehnt. (szo/mja)