Merken

Ein Oskar für den Spielmannszug

Die Spielleute aus Kleinröhrsdorf wurden als kinderfreundlichster sächsischer Verein ausgezeichnet. Die intensive Nachwuchsarbeit gab den Ausschlag dafür.

Teilen
Folgen
© PR

Kleinröhrsdorf. Der Kleinröhrsdorfer Spielmannszug bekommt einen Kinderarche-Oskar. Bei der Preisverleihung in Dresden wurden die rührigen Spielleute aus dem Rödertal jetzt mit einem Sonderpreis als kinderfreundlichster sächsischer Verein ausgezeichnet. Landtags-Vizepräsidentin Andrea Dombois überreichte die Auszeichnung an den Spielmannszug, der sich durch eine besonders ausgeprägte Nachwuchsarbeit auszeichnet. Verliehen wird der Kinderarche-Oskar schon seit mehreren Jahren an besonders engagierte Sachsen. In seiner Rede betonte Kinderarche-Vorstand Matthias Lang, dass Kinderfreundlichkeit in Sachsen viele Gesichter habe. „Mit dem Kinderarche-Oskar wollen wir dieses Engagement gern einmal ins Rampenlicht rücken“, so Lang. Wie im Vorjahr steht die Kampagne unter Schirmherrschaft von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich.

Kinderfreundlichkeit liegt den über 450 Mitarbeitern der Kinderarche Sachsen besonders am Herzen. In etwa 40 Wohn- und Tagesgruppen, Mutter-Kind-Häusern, Kindertagesstätten und Familienhilfen des Vereins betreuen sie etwa 1 500 Kinder und Jugendliche – zum Teil aus problematischen Lebensverhältnissen. Auch im Landkreis Bautzen ist die Kinderarche aktiv, unter anderem in Kamenz, Oberlichtenau und Wuischke. (szo)