Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

Ein Osterfest wie aus dem Bilderbuch

Die Osterstadt Bautzen erwies sich am Wochenende als toller Gastgeber für Tausende Besucher.

Von Carmen Schumann
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zu tausenden strömten die Besucher am Ostersonntag auf den Protschenberg, wo das traditionelle Eierschieben mit Eierjokel Heiko Harig stattfand. Die Gäste kamen aus ganz Deutschland, aber auch der Schweiz und England.
Zu tausenden strömten die Besucher am Ostersonntag auf den Protschenberg, wo das traditionelle Eierschieben mit Eierjokel Heiko Harig stattfand. Die Gäste kamen aus ganz Deutschland, aber auch der Schweiz und England. © Carmen Schumann

Bautzen. Strahlend blauer Himmel, Temperaturen über 20 Grad und eitel Sonnenschein von früh bis spät – was will man mehr zum Osterfest? Wer nicht ohnehin eine Reise in die Osterstadt Bautzen geplant hatte, entschied sich wahrscheinlich angesichts des Wetters noch kurzfristig für einen Trip in die Oberlausitz. Auf alle Fälle präsentierte sich die Stadt Bautzen am Wochenende als perfekte Illustration für Goethes Osterspaziergang.

Ein wirkliches Getümmel herrschte bereits am Sonnabend zwischen Kornmarkt und Hauptmarkt. Die Händler der Innenstadt hatten die Straßen und Plätze festlich geschmückt. Etliche von ihnen zeigten in ihren Schaufenstern die ganze Vielfalt der sorbischen Trachten. Doch man konnte Trachtenmädchen auch persönlich begegnen. Theresa Krüger, Martha Dammler, Marit Ackermann und Xenia Spittank vom Sorbischen Gymnasium trugen die Bautzener evangelische, die Schleifer, die Spreewälder und die Bautzener katholische Tracht. Der erfahrene Osterreiter Bernhard Ziesch stellte sich in der Sorbischen Kulturinformation den Fragen der zahlreichen Gäste, bevor er am Sonntag dann selbst an der Storchaer Prozession teilnahm.

Auf dem Ostermarkt zwischen Rathaus und Osterbrunnen konnten die Bautzener und ihre Gäste am Sonnabend noch letzte Einkäufe tätigen. So unter anderem am Stand von Rüdiger Steinke, der filigran verzierte Ostereier aus der rumänischen Bukowina im Angebot hatte. Großer Beliebtheit erfreute sich auch der Streichelzoo unter dem Reichenturm mit Ziegen, Kaninchen und Osterlämmchen. Besonders angetan hatten es der neunjährigen Romy aus Braunschweig die schwarzen Lämmchen. Ihre Mutter Nadine Hausfeld, die zu Ostern die Bautzener Schwiegereltern besuchte, lobte, dass so viel für die Kinder vorbereitet worden war.

In der Mönchskirch-Ruine führte Gerlind Alius das Handweben vor.
In der Mönchskirch-Ruine führte Gerlind Alius das Handweben vor. © Carmen Schumann

Das Gelände der Mönchskirchenruine verwandelte sich am Sonnabend in einen Mittelalter-Markt. Das Budissiner Marktgesinde erfreute das Publikum mit kleinen Sketchen aus der Bautzener Sagenwelt. Handwerker ließen sich bei der Arbeit zuschauen und boten ihre Waren feil. Der Wasserturm konnte bestiegen werden.

Bereits am Karsonnabend strömten Bautzener und Gäste zuhauf auf den Protschenberg, um den Musikern beim traditionellen Osterblasen zuzuhören. Einige lauschten den Bläsern auch vom Oster-/Reymannweg unterhalb der Ortenburg.

Am Ostersonntag säumten tausende die Straßen entlang der Prozessionsstrecke der Osterreiter. Nach der dreimaligen Umrundung der Liebfrauenkirche begaben sich die Bautzener Reiter nach Radibor. Nachdem sie die Stadt verlassen hatten, begann mit einem bunten Programm das Eierschieben auf dem Protschenberg. Eierjokel Heiko Harig hatte diesmal wirklich Mühe, die „Rasselbande“ zu bändigen, die auf dem Abhang nach den bunten Bällen haschen wollte. So viele große und kleine Besucher hatte der Protschenberg wohl lange nicht mehr gesehen. Besonders freute sich der Eierjokel über Kira und Annabell, die ihm Frühlingslieder sangen.

Sorbische Gymnasiastinnen waren in vier verschiedenen Trachten unterwegs.
Sorbische Gymnasiastinnen waren in vier verschiedenen Trachten unterwegs. © Carmen Schumann
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz.@Rene Plaul
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz.@Rene Plaul © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Carmen Schumann
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Carmen Schumann © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz.@Carmen Schumann
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz.@Carmen Schumann © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz.@Rene Plaul
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz.@Rene Plaul © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Lausitznews
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Lausitznews © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Lausitznews
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Lausitznews © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Lausitznews
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Lausitznews © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz.@Lausitznews
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz.@Lausitznews © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul © undefined
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul
Impressionen vom Osterreiten in der Lausitz. @Rene Plaul © undefined