merken

Weißwasser

Ein Schnuppernachmittag in Boxberg

Zahlreiche Eltern nutzten die Möglichkeit, die Grundschule Boxberg während des Tages der offenen Tür zu besuchen.

Familie Bartsch und Preuß mit ihren Sprösslingen Celina und Ben im Werkenraum beim Tag der offenen Tür an der Grundschule in Boxberg.
Familie Bartsch und Preuß mit ihren Sprösslingen Celina und Ben im Werkenraum beim Tag der offenen Tür an der Grundschule in Boxberg. © Foto: Rolf Ullmann

Von Rolf Ullmann

Boxberg.  Flötenklänge empfingen die ankommenden Eltern samt ihren neugierigen Sprösslingen, als sie den Eingangsbereich der Grundschule in Boxberg betraten. Bereits seit mehreren Jahren gehört es zu den Traditionen an dieser Bildungseinrichtung, den künftigen Schulanfängern und natürlich ihren Eltern sowie Großeltern einen Blick hinter die Pforten zu ermöglichen. Diese Gelegenheit nahmen dann zahlreiche Besucher wahr, sodass bereits wenige Minuten nach 16 Uhr auf den Gängen sowie in den Fachkabinetten reger Andrang herrschte. Natürlich standen die Kabinette und Klassenräume besonders hoch in der Gunst der ABC-Schützen in spe; Räume, in denen sie selbst basteln und experimentieren konnten. Als Souvenir nahmen viele der jungen Besucher einen selbst gebastelten Weihnachtsstern mit nach Hause. Im Werkenraum herrschte gleichfalls rege Betriebsamkeit. Hier versuchten sich die Gäste am Zusammenbau kleiner Fahrzeugmodelle aus dem Modellbaukasten. Im Nu belegt waren überdies alle Computerarbeitsplätze. Denn an der Grundschule Boxberg beginnen bereits die Schüler in der 1. Klasse mit dem Erlernen der Grundbegriffe der Arbeit am Rechner.

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Vielen Besuchern fiel die mehrsprachige Beschriftung der Klassenzimmer, Fachkabinette sowie sonstiger Räumlichkeiten auf. Diese Namenschilder zeugen von den Bemühungen der Pädagogen an der Grundschule, das Erlernen von Fremdsprachen wie Englisch oder Polnisch nach Kräften zu fördern. Schüler verschiedener Klassenstufen gaben bei mehreren Auftritten mit Tänzen sowie Musik Proben ihres Könnens.