merken

Bauen und Wohnen

Ein sommerliches Zuhause 

Nicht nur in der kalten Jahreszeit kann man es sich in seinen vier Wänden so richtig gemütlich machen.

© Photographee.eushutterstock

Auch im Sommer kann man sich seine ganz persönliche Wohlfühloase in seinem Zuhause gestalten. Und das Beste: Dafür ist nicht zwangsläufig eine große Renovierungsaktion nötig. Denn bereits mit ein paar einfachen Handgriffen und Wohn-Accessoires lässt sich im Nu sommerliche Stimmung in die Wohnung bringen. Mit diesen Interieur-Updates gelingt das jedem ganz leicht:

Eine gemütliche Sitzecke darf nicht fehlen

Egal ob zum Lesen, Relaxen oder Quatschen mit Freunden bzw. der Familie – eine einladende Sitzecke sollte auf keinen Fall fehlen. Besonders beliebt ist der nordische Einrichtungsstil. Denn dieser macht es möglich, mit einfachen Accessoires ohne viel Schnickschnack eine ganz besondere Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen. Eine „hyggelige“ Stimmung bewirken beispielsweise Möbel und Accessoires im Skandi-Style, die es im Einzelhandel oder natürlich auch im Web in spezialisierten Online-Shops gibt. Bereits mit ein paar wenigen Handgriffen wird aus einer langweiligen Couch eine gemütliche Relaxoase. Dafür braucht es nicht viel: Mit einem Fell, Zierkissen mit geometrischen Mustern und einer leichten Decke ist ein einladender Ort geschaffen. Ein minimalistisch gestalteter Beistelltisch dekoriert mit einer Vase und Blumen rundet die sommerliche Sitzecke ab.

Bunte Farben sorgen für Frische

Der einfachste Weg, um das Zuhause sommerlich zu gestalten, sind knallige Farben. Egal ob Gardinen, Bettwäsche oder Kissen – farbige Textilien sorgen für gute Laune und kreieren eine gemütliche sommerliche Atmosphäre. Wer es nicht ganz so knallig mag, der kann zu zarten Pastelltönen greifen. Doch auch mit Vasen, Bildern und Pflanzen kann man Farbe in seine vier Wände bringen. Besonders im Trend liegen derzeit Glasvasen in sommerlichem Grün oder Blau. Vor allem runde, organische Formen kommen gut zur Geltung und verleihen dem Zuhause das gewisse Etwas. Sie strahlen Leichtigkeit aus versprühen Sommer-Flair.

Aufbewahrungskörbe aus natürlichen Materialien

Diese Wohnaccessoires sind nicht nur total praktisch, sondern auch ein optisches Highlight in der Wohnung: Aufbewahrungskörbe. Besonders sommerlich wirken Modelle aus natürlichen Materialien wie Stroh, Bast oder Seegras. Diese setzen Akzente und sind ein schöner Blickfang. Und das Beste: Sie helfen, Chaos innerhalb von Sekunden zu beseitigen. Denn Kabel, Zeitschriften, Spielzeug und Co. verschwinden in diesen im Nu. Perfekt, wenn sich mal wieder spontan Besuch ankündigt.

Kerzen schaffen auch im Sommer gemütliche Stimmung

Nicht nur in der kalten Jahreszeit sorgen Kerzen für eine ganz besondere Atmosphäre – auch im Sommer sollten diese Accessoires auf keinen Fall fehlen. Denn an lauen Abenden sorgen sie auf dem Balkon oder der Terrasse für behagliche Stimmung. Denn was gibt es Schöneres, als in einer lauen Sommernacht bei Kerzenschein gemütlich ein Glas Wein im Freien zu trinken?

Urban Jungle für ein wohnliches Ambiente

Palmen dürfen im Sommer nicht fehlen, so viel steht fest. Egal ob Monstera, Yucca-Palme oder Dracena – diese Pflanzen sorgen für das nötige Grün und machen das Zuhause zum Urban Jungle. Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer und Co. werden so zur ganz persönlichen grünen Oase. Sie machen das Zuhause lebendiger und verleihen ihm ein sommerliches Flair. Wer keinen gründen Damen hat, der kann natürlich auch zu künstlichen Varianten greifen oder seine Wohnung mit Bildern mit Pflanzen-Motiven verschönern.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der externen Redakteurin K. Altmann.