merken

Ein Tag im Kloster

Die Ordensschwestern in St. Marienthal wollen Besuchern ihr Tun näherbringen. Weitere Veranstaltungen am Wochenende stehen im www.sz-veranstaltungskalender.com.

© Jens Trenkler

St. Marienthal. Die elf Zisterzienserinnen der Abtei St. Marienthal in Ostritz feiern am Sonnabend den „Tag der offenen Klöster“. Sie laden ein, mit ihnen ins Gespräch zu kommen, die Schwestern und das Kloster kennenzulernen. Die Zisterzienserinnen versprechen außergewöhnliche und nicht alltägliche Einblicken in die Klausur und in weitere Kloster-Bereiche.

Der Tag der offenen Tür im Kloster wird um 10 Uhr mit einer Begrüßung in der Klosterkirche eröffnet. Den ganzen Tag über werden begleitete Rundgänge in die Klausur und Besichtigungen angeboten. Zeit für Begegnungen und Gespräche finden Besucher unter anderem im Ehrenhof, im Kreuzgang und im Kreuzgarten, im Refektorium, im Kapitelsaal, in der Klosterkirche, im Bleichgarten und im Schwesterngarten. Um 11.30 Uhr folgt das gemeinsame Mittagsgebet mit den Schwestern im Kapitelsaal. Der Tag der offenen Tür findet seinen Abschluss mit gemeinsamen Vespergebet in der Klosterkirche um 17 Uhr.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.

Bereits 2014 hatte sich das Kloster S. Marienthal, das älteste Zisterzienserinnen-Kloster Deutschlands, an dieser deutschlandweiten Aktion beteiligt. Kostenfreie Parkplätze finden Besucher speziell an diesem Tag unmittelbar neben dem Kloster. Bitte fahren Sie von der Bundesstraße aus auf direkten Weg zu unserem Kloster. Der obere Parkplatz wird wahrscheinlich gesperrt sein. Anreisende müssen mit verstärkten Kontrollen wegen der dortigen Veranstaltungen rechnen. Der Eintritt ist frei. (szo)