merken

Weißwasser

Ein Weißwasseraner Plattenbau schrumpft

Hegelpromenade

© Foto: Sabine Larbig

Von Sabine Larbig

Anzeige

Die Lausitz auf dem Weg in die Zukunft

Zeit mitzureden: Die Lausitzer in Sachsen und Brandenburg entwickeln eine gemeinsame Vision für ihre Heimat.

Weißwasser. Stück für Stück und Platte für Platte trägt ein Kran in der Hegelpromenade 13 a bis 15 c zwei Etagen der Wohngebäude ab. Die Abrissteile werden im Innenhof auf einem großen Berg abgelegt und gesammelt, der wiederum zur weiteren Entsorgung kontinuierlich von einem Bagger abgetragen wird. Damit es bei den Abbrucharbeiten nicht so staubt, wird alles beregnet. Das hat nicht nur Vorteile für die Bauarbeiter, sondern schützt vor allem für die Mieter der Gebäude der Wohnungsbaugenossenschaft Weißwasser (WGW) etwas. Denn die Genossenschaft führt den Teilrückbau von rund 20 Wohnungen und die anschließende Komplexsanierung ihrer Blöcke bei voller Belegung durch, wodurch die Mieter aktuell sehr viel Lärm und Dreck ertragen müssen. In die Hegelpromenade und weitere Baumaßnahmen investiert die WGW in diesem Jahr rund 6,5 Millionen Euro.