Merken

Einbrecher suchen Häuser heim

In Kunnersdorf haben Bewohner zweier Häuser der Polizei Einbrüche gemeldet.

Teilen
Folgen
© dpa

Außerdem durchsuchten die Einbrecher in einer Garage noch ein Auto.

Aus dem Polizeibericht vom 23. November

In die Leitplanke gefahren

Oppach. Am Sonntagabend befuhr ein Mercedes die B 178 in Richtung Löbau. Kurz vor der Ausfahrt Oppach geriet der Fahrer bei winterlichen Straßenverhältnissen ins Schleudern. Das Fahrzeug stieß mit der Mittelleitplanke zusammen. Bei dem Crash entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 10000 Euro.

Auto kommt ins Rutschen

Oppach. In der Gegenfahrtrichtung geriet wenig später ebenfalls auf der B 178 ein Auto in Höhe der Unfallstelle an die Leitplanke. Der Fahrer erkannte das Blaulicht der Polizisten, die noch mit der Unfallaufnahme beschäftigt waren, und bremste. Das Auto kam ins Rutschen und blieb schließlich an der Leitplanke stehen. Der Sachschaden blieb mit 100 Euro gering.

Lkw bleibt liegen

Oppach. In der Nacht zum Montag ereignete sich an der gleichen Stelle ein dritter Unfall. Ein Lkw, der in Richtung Löbau unterwegs war, kam ins Rutschen und nach rechts von der Fahrbahn ab. Er blieb im Bereich des Beschleunigungsstreifens stehen, der Anhänger riss ab. Es entstand ein Schaden von etwa 25000 Euro. Die Fahrbahn war für die Bergungsarbeiten zeitweise voll gesperrt und konnte erst gegen 7 Uhr wieder vollständig freigegeben werden.

Mädchen rufen die Polizei

Görlitz. Am Sonntagabend haben drei Mädchen im Alter von 13 bis 15 Jahren in Görlitz die Polizei zu Hilfe gerufen. Sie gaben an, am Demianiplatz von vier Männern belästigt worden zu sein. Streifen des örtlichen Reviers stellten vier Marokkaner im Alter von 21 bis 26 Jahren im Stadtgebiet fest. In ersten Vernehmungen ergaben sich Widersprüche zu den Schilderungen der Jugendlichen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen, um die offenen Fragen zweifelsfrei zu klären.

Fahrer eingeschlafen?

Niesky. In Sandschenke ist am Sonntagnachmittag auf der B 115 ein Verkehrsunfall geschehen, der nun Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs nach sich zieht. Ein Toyota war in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Zaun geprallt. Der 52-jährige Fahrer war womöglich am Steuer eingenickt. Der Sachschaden belief sich auf rund 10000 Euro.

Einbrecher unterwegs

Schöpstal. Am Sonnabendnachmittag haben die Bewohner zweier Häuser im Ortsteil Kunnersdorf die Polizei informiert, dass während der vergangenen Tage eingebrochen wurde. Die Täter durchsuchten die Wohnräume am Kirchplatz sowie in einer Garage ein Auto und stahlen einen dreistelligen Bargeldbetrag.

Golf Variant verschwindet

Jonsdorf. Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in Jonsdorf einen Volkswagen entwendet. Der schwarze, acht Jahre alte Golf Variant mit dem amtlichen Kennzeichen GR - ZI 269 stand auf dem Bertsdorfer Weg. Der Zeitwert des Fahrzeugs betrug etwa 8000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt in dem Fall.

Scharf auf Technik

Wendisch-Cunnersdorf. Zwischen Sonnabend- und Sonntagnachmittag sind Unbekannte in eine Werkstatt eingebrochen. Sie stahlen einen Trennschleifer im Wert von etwa 800 Euro.

Radio plus Navi weg

Neugersdorf. Am Wochenende sind Einbrecher in einen Skoda Superb eingedrungen. Das Auto stand auf der Zittauer Straße. Aus dem Armaturenbrett bauten die Täter das Multimediaradio aus und stahlen es. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 2500 Euro.

Diebe werden gestört

Leutersdorf. In der Nacht zu Sonntag sind Diebe in einen VW Golf eingebrochen, der auf der Geschwister-Scholl-Straße parkte. Die Täter durchsuchten das Auto. Womöglich wurden sie gestört, denn sie ließen ein Navigationsgerät und die Fahrzeugpapiere zurück. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro.

Garage brennt

Zittau. Am Montagmorgen rückten Feuerwehr und Polizei zum Ottersteg aus. Es brannte in einer Garage. Der Eigentümer konnte sein Auto noch herausfahren. Die Feuerwehr löschte die Flammen, verletzt wurde niemand. Der Schaden belief sich auf rund 11000 Euro. Ein Brandursachenermittler hat seine Untersuchungen vor Ort aufgenommen.

Polizei sucht Zeugen

Weißwasser. Ein 26-jähriger Audi-Halter hatte seinen Wagen am Freitag auf einer Parkfläche auf der Karl-Liebknecht-Straße abgestellt. Als er am Sonntag wieder zu seinem Auto kam, stellte er fest, dass der Audi am hinteren linken Stoßfänger sowie am Scheinwerfer von einem Unbekannten beschädigt worden war. Der Schaden wurde mit rund 2000 Euro angegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall bemerkt haben. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei in Weißwasser unter Tel. 03576 2620, aber auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

1 / 12