merken

Görlitz

Einbrecher und Autoknacker schlagen zu

Unbekannte haben ein Restaurant an der Strandpromenade des Berzdorfer Sees gewaltsam geöffnet. In Waldhufen, Löbau und Zittau gab es ähnliche Straftaten.

Symbolbild ©  dpa

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Montag ein Restaurant an der Strandpromenade des Berzdorfer Sees bei Görlitz gewaltsam geöffnet. Dei Täter stahlen dort laut Philipp Marko von der Polizeidirektion Görlitz eine Registrierkasse mit etwa 400 Euro darin; die Kasse selbst hatte einen Wert von 600 Euro. Zudem verursachten die Täter 800 Euro Sachschaden.

Auch in Waldhufen schlugen Einbrecher zu. Im Laufe des Wochenendes stahlen sie ein 135 kg schweres Notstromaggregat im Wert von 2200 Euro aus einer privaten Werkstatt an der Hauptstraße. Dabei hinterließen sie 50 Euro Sachschaden.

Langeweile gibt es nicht

Die Sommerferien sind die beste Zeit des Jahres und zu kurz für Langeweile! Viele Ideen, Interessantes und mehr gibt's hier!

Weniger erfolgreich waren die Diebe, die im Laufe des Wochenendes eine Baustelle an der Südstraße in Zittau heimsuchten. Diese knackten zwei Bagger und einen Radlader und versuchten, diese jeweiligen Arbeitsfahrzeuge zu starten - jedoch ohne Erfolg. Auch beschädigten sie zwei Baucontainer, stahlen aber nichts. Hier beträgt der Sachschaden insgesamt 5000 Euro.

Insgesamt vier Autos stahlen Diebe in der Nacht zum Montag vom Gelände eines Autohauses in Löbau an der Straße Am Rosenhain. Sie nahmen zwei weiße Fiat Ducato ohne Kennzeichen, einen weiteren weißen Fiat Ducato mit dem Kennzeichen AÖ FW 304 sowie einen roten Fiat Abarth mit dem Kennzeichen GR LA 311 mit. Desweiteren stahlen sie laut Marko drei Kennzeichen von anderen Fahrzeugen. Der Vermögensverlust beträgt insgesamt 130000 Euro.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/zittau

www.sächsische.de/loebau