merken

Einbrecher von Wildkamera gefilmt

Ein Neusörnewitzer wollte mit dem Gerät Katzen und Vögel an seinem Gartenteich aufnehmen. Nun stehen Einbruchsbilder auf Facebook. Mit riesiger Resonanz.

Neusörnewitz. Gemütlich schlendern die Diebe durch den Garten hinter einem Haus in Neusörnewitz – so, als wären sie hier zu Hause. Die beiden Männer tragen Handschuhe und nehmen mit, was sie wegschleppen können. Zwei Laptops haben sie ergaunert. Mehrere Hundert Euro Bargeld haben sie auch gefunden. Und den Schmuck der Familie, der über Generationen vererbt wurde. Was die Einbrecher nicht ahnen: Eine Kamera filmt sie dabei.

Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

„Wir haben im Garten einen kleinen Teich mit Kois und Goldfischen“, sagt Lutz Weirauch. Weil immer wieder einige der Tiere verschwanden, beschlossen der Neusörnewitzer und seine Frau kurz vor Weihnachten, eine Wildkamera im Garten aufzustellen. „Wir dachten, wir erwischen mit der Kamera Vögel oder Katzen, die sich am Teich zu schaffen machen“, sagt er. Denn immer, wenn sich vor der Linse etwas bewegt, dreht das Gerät eine kurze Videosequenz. Doch statt tierischem Besuch nahm die Wildkamera nun den Einbruch in das Haus der Familie auf.

„Am Montag vergangener Woche sind die Männer in unser Haus eingestiegen“, sagt der Neusörnewitzer. Gegen 14 Uhr versuchten die Einbrecher, sich über die Terrassentür Zutritt zu verschaffen. „Das hat nicht geklappt, also haben sie ein Küchenfenster mit einem Stein eingeworfen“, erklärt Lutz Weirauch. Wenige Minuten später verschwanden sie mit dem Diebesgut.

Tätersuche via Facebook

Die Aufnahmen vom Einbruch hat der 46-Jährige der Polizei übergeben. Die Suche nach den Tätern läuft. Gleichzeitig hat die Familie einige Bilder der Ganoven ins soziale Netzwerk Facebook gestellt. Mit riesiger Resonanz. Die Bilder verbreiten sich wie ein Lauffeuer.

Über 50 000 Mal wurden die Aufnahmen bereits geteilt. „Damit haben wir nicht gerechnet“, sagt Lutz Weirauch. Bisher sind über das Netzwerk zwei Hinweise zu den Dieben eingegangen. Und die Familie verspricht sich noch etwas mehr von der Aktion. „Vielleicht hat sie einer gesehen und kann bei der Suche helfen. Es wäre schön, wenigstens den Schmuck der Großeltern wieder zu bekommen. Der hat für uns einen ideellen Wert.“ (ps)

Hinweise zu den Tätern nehmen die Beamten der Polizeidirektion Dresden unter 0351 4832233 entgegen.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special