merken

Einbruch in „Altes Stellwerk“

Unbekannte Täter randalieren im „Alten Stellwerk“ in Heidenau und stehlen vermutlich auch Kabeltröge.

© Bundespolizei

Heidenau. Eine oder mehrere bisher unbekannte Personen sind gewaltsam in das „Alte Stellwerk“ am Bahnhof in Heidenau eingebrochen. Dabei entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Vermutlich wurden auch mehrere Meter Kabeltröge entwendet. Mithilfe einer Holzleiter zerschlugen der oder die Täter die Glaspaneele im Eingangsbereich und gelangten so ins Gebäudeinnere. Im Gebäude selbst zerstörten sie noch eine weitere Tür, indem sie diese vermutlich auftraten. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn entdeckte am Donnerstag den Einbruch und informierte die Bundespolizei. Aufgrund der vorhandenen Spurenlage kamen Beamte der Kriminaltechnik zum Einsatz, um die Spuren vor Ort zu sichern. Eine genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Ermittlungen laufen. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen machen können, welche sich in den letzten Tagen am Bahnhof in Heidenau und insbesondere im Bereich des „Alten Stellwerkes“ aufgehalten haben und mit dem genannten Einbruchsdiebstahl in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt die Bundespolizei Berggießhübel unter Tel. 035023 676300 entgegen. (szo)

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.