merken

Einbruch in Görlitzer Pflegeeinrichtung

Die Täter hebelten am Mittwochmorgen die Außentüren auf. Sie hatten es auf Mobiltelefone abgesehen.

© dpa

Görlitz. Unbekannte Täter sind am frühen Mittwochmorgen in eine Görlitzer Tagespflegeeinrichtung am Windmühlenweg in Königshufen eindrungen. Wie ein Polizeisprecher informierte, hebelten sie gewaltsam die Außentüren auf und durchsuchten die Innenräume. Dort wurden sie fündig: Insgesamt acht Mobiltelefone vom Typ Samsung Galaxy 3 im Gesamtwert von etwa 1 600 Euro seien entwendet worden. Nach den Geräten werde gefahndet, so der Polizeisprecher. Es entstand ein Sachschaden von circa 1 000 Euro.

Ebenfalls ein Samsung-Mobiltelefon hatte ein Radfahrer dabei, den die Bundespolizei am Mittwochabend in der Görlitzer Innenstadt stellte. Der 30-Jährige sei mit seinem Rennrad vor der Polizei geflohen und musste unsanft gestoppt werden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Anzeige
Schlossherr gesucht!
Schlossherr gesucht!

Herbst-Auktionen mit außergewöhnlichen Immobilien aus Ostsachsen

Der Mann sollte gegen 21.45 Uhr in der Nähe des Postplatzes kontrolliert werden und flüchtete in die Berliner Straße. Hier konnte er von hinzugerufenen Beamten gestoppt werden. Der Flüchtende musste zu Boden gebracht werden, wo er sich vehement wehrte. „Kurze Zeit später folgte die Erklärung für sein Verhalten. Er hatte ein unterschlagenes Smartphone Samsung Galaxy S8 und Drogenbesteck dabei. Außerdem stand er laut freiwillig durchgeführtem Drogenschnelltest unter dem Einfluss von Amphetaminen“, erklärte der Polizeisprecher.

Die Rauschgift-Utensilien und das Smartphone wurden sichergestellt. Gegen den Mann leitete die Landespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Betrug, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ein. (szo)