merken

Wieder Einbruch in Görlitzer Juwelierladen

Nachdem Unbekannte in der Salomonstraße Schmuck im Wert von 8.000 Euro erbeuteten, versuchten sie's nun in der Steinstraße. 

Beim Einbruch in die Auslage des Juweliergeschäfts an der Salomonstraße machten die Täter hohe Beute. © Danilo Dittrich

Unbekannte haben erneut in einen Juwelierladen in Görlitz einbrechen wollen. Am Sonntag, gegen 20.15 Uhr, versuchten sie die Schaufensterscheibe des Geschäftes an der Steinstraße einzuschlagen. "Allerdings lösten sie dadurch den Alarm aus", berichtet ein Polizeisprecher. Die Täter flüchteten, hinterließen jedoch einen Sachschaden von 6.000 Euro. 

Bereits in der Nacht von Freitag zum Sonnabend war der Juwelierladen in der Salomonstraße das Ziel von Dieben. Die bislang Unbekannten hebelten erst die Jalousie heraus. Dann zertrümmerten sie die Fensterscheibe und rafften Schmuck aus der Schaufenster-Auslage zusammen. Den Wert der gestohlenen Schmuckgegenstände beziffert die Polizei auf 8.000 Euro. Die Einbrecher hinterließen außerdem einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft auch einen Zusammenhang zwischen den Taten. "Dieser klingt naheliegend", so der Polizeisprecher. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Zudem sind Unbekannte in der Nacht von Sonnabend zum Sonntag in fünf Garagen an der Holteistraße eingebrochen. Ein Nachbar meldete den Vorfall der Polizei. Dabei sind mindestens zwei Fahrräder im Wert von 1.500 Euro weggekommen. 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

So reagieren Schmuckhändler in Görlitz auf die beiden Einbrüche

Doppelschlag von Dieben in der Salomonstraße und in der Steinstraße. Doch die Branche bleibt besonnen.

Weiterlesen Sie (SZ Plus)

So reagieren Schmuckhändler in Görlitz auf die beiden Einbrüche

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky