merken

Görlitz

Einbruchstour im Landkreis Görlitz

Fahrzeuge, Werkstatt, Hotel und Gartenanlage - das sind die Ziele von Dieben gewesen. Oftmals mit Erfolg.

Symbolbild.
Symbolbild. © Andreas Gebert/dpa

Mehrere Einbrüche haben Unbekannte in den vergangenen Tagen im Landkreis Görlitz begangen. Das teilt die Polizei mit.

In der Nacht von Donnerstag zum Freitag begaben sich in Kodersdorf Diebe zu der Baustelle in der Lindenstraße/Am Sandberg. Ihr Interesse galt einem dort abgestellten Bagger. Sie ließen rund 220 Liter Diesel ab und entwendeten den Kraftstoff. Der Stehlschaden beläuft sich auf circa 290 Euro, Sachschaden entstand keiner. 

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

In Kottmar versuchten Unbekannte in derselben Nacht in der Beckenbergstraße einen Skoda Octavia zu stehlen. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und manipulierten am Zündschloss. Das Vorhaben scheiterte, zurück blieb ein Schaden von circa 2.000 Euro. 

In Zittau drangen währenddessen Unbekannte gewaltsam in ein Hotel im Stadtgebiet  ein. "Sie durchsuchten die untere Etage und stahlen Bargeld im vierstelligen Bereich, Schlüssel und einen Laptop", berichtet die Polizei. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Freitagvormittag erhielt die Polizei die Mitteilung zu einem herrenlosen Moped, das ein Einwohner in der Leschwitzer Straße in Görlitz fand - eine S50, die in der Nähe einer Gartensparte stand. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass Unbekannte das Moped in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch von der Etkar-Andre-Straße in Görlitz entwendeten. Nach erfolgter Spurensicherung konnte es an den Eigentümer übergeben werden. 

In der Nacht zum Sonnabend begaben sich Diebe in die Dr.-Kahlbaumallee in Görlitz. Ihr Interesse galt einem BMW, der dort parkte. Sie drangen gewaltsam in das Auto ein und stahlen das Autoradio. Der Gesamtschaden beziffert sich auf rund 400 Euro. 

Am Sonnabendmorgen stellten Gartenfreunde eines Kleingartenvereines am Mittelweg in Olbersdorf mehrere Einbrüche fest. "Unbekannte waren vermutlich in den Nachtstunden gewaltsam in sechs Lauben und das Vereinsheim eingedrungen", so die Polizei. Sie stahlen zwei Akkuschrauber im Wert von circa 140 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. 

Am Sonnabendnachmittag erfuhr die Polizei von einem Einbruch in eine Werkstatt. Unbekannte brauchten nur eine halbe Stunde, um in eine als Werkstatt genutzte Gartenlaube einzudringen. Sie stahlen ein Schweißgerät mit Zubehör und einen Metallpavillion. Der Stehlschaden beziffert sich auf rund 1.000 Euro, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro. 

Am frühen Sonntagmorgen dann stellte eine Frau von der Erich-Weinert-Straße in Görlitz fest, das ihr VW Golf weg ist. Das blaue, zehn Jahre alte Fahrzeug hat das Kennzeichen GR-YS 911. Der Wert des VW beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Die internationale Fahndung läuft, die Soko Kfz ermittelt.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/niesky

www.sächsische.de/zittau