merken

Eine Linde zum Jubiläum

Die Chorgemeinschaft Coswig/Weinböhla begeht dieses Jahr den 125. Geburtstag. Und pflanzt einen langlebigen Baum.

Weinböhla/Coswig. Die Chorgemeinschaft Coswig/Weinböhla e.V. führt die einstmals durch den Männergesangverein Weinböhla begründete Tradition der Pflege und Erhaltung des Volksliedgutes und der Gemeinschaft fort, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinschaft. Mittlerweile sind es 125 Jahre, in denen die gemeinsame Freude am Gesang gepflegt wird. Heute besteht die Chorgemeinschaft aus 63 Mitgliedern, die zum größten Teil – wie es der Name es sagt – aus Weinböhla und Coswig kommen.

Nachdem das Jubiläum bereits im April durch ein gemeinsames Festkonzert mit verschiedenen regionalen Chören begangen wurde, wollen die Sängerinnen und Sänger das Jubiläumsjahr durchs Pflanzen einer Linde abschließen. Das soll sowohl an die 125 Jahre Chorgeschichte und das damit verbundene Miteinander erinnern als auch für kommende Jahrzehnte Ansporn sein, diese Tradition erfolgreich weiterzuführen, informiert die Chorgemeinschaft.

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Gepflanzt werden soll die Sängerlinde am Montag, 14 Uhr, in Weinböhla auf dem Gelände des Spielplatzes an der Straßenbahnendhaltestelle, Einmündung Südstraße. Auch Weinböhlas Bürgermeister Siegfried Zenker wird dazu erwartet. Für eine Linde hat sich die Chorgemeinschaft entschieden, weil diese Bäume häufig sehr alt werden. „Dreihundert Jahre kommt sie, dreihundert Jahre steht sie, dreihundert Jahre vergeht sie“, behauptet dem Verein zufolge der Volksmund. Die Chorgemeinschaft dankt dem Garten- und Landschaftsbau Lässig für seine Unterstützung. (SZ/IL)

Die Chorgemeinschaft probt wöchentlich donnerstags, 19 Uhr, im Wechsel in der Börse Coswig und im Vereinsraum im Zentralgasthof Weinböhla.