Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pirna
Merken

Eine musikalische Nacht in Heidenau

Neun auf den ersten Blick eher unmusikalische Orte werden am Freitag zur Bühne. Mit Überraschungsgästen.

Von Heike Sabel
Teilen
Folgen
NEU!
Autohaus-Besitzer Olaf Streit versucht sich schon mal musikalisch. Am Freitag aber lässt er die Profis ran.
Autohaus-Besitzer Olaf Streit versucht sich schon mal musikalisch. Am Freitag aber lässt er die Profis ran. © Daniel Schäfer

Claudia Benedickt nennt sie liebevoll die „Muna“. Seit Wochen haben sie und die anderen Mitglieder des Interessenvereins die Musik im Ohr und im Kopf. Sie organisieren die zweite Heidenauer Muna – Musiknacht – am Freitag.

Die erste Auflage im vergangenen Jahr ließ der Verein mit Claudia Benedickt an der Spitze langsam angehen. Er griff damals die sieben Jahre zuvor eingeschlafene Kneipennacht wieder auf und machte sie musikalisch. Auf die Idee hatte die Mitglieder Christian Helm vom Café Sachse gebracht, das inzwischen geschlossen ist. Trotzdem sind diesmal zwei musikalische Orte mehr dabei. Die Christusgemeinde hatte schon voriges Jahr, als das Gemeindezentrum noch Baustelle war, angekündigt, künftig dabei sein zu wollen. Mit Birdhouse spielen hier die beiden Heidenauer Musiker Lutz Funke und Carsten Nachtigall.

© SZ-Grafik: Romy Thiel

Musik im Autohaus ist ungewöhnlich, und doch war klar, Olaf Streit ist irgendwann auch mit dabei. Er unterstützt den Interessenverein schon seit Langem, unter anderem zum Stadtfest. Autohaus und Kirche liegen auch strategisch günstig und erfordern keinen großen Mehrbedarf an Wegbeleuchtung, sagt Claudia Benedickt, die als Organisatorin auch daran denken muss. Bei ihr stapeln sich bereits die Konservengläser, die mit Teelichtern und Butterbrotpapier drumherum zur perfekten und romantischen Beleuchtung werden.

Statt des geschlossenen Cafés Sachse wird auch der Marktplatz zur Bühne – und schließt damit die Runde von der Kirche über die Drogenmühle, das Stadtcafé und das Kebabhaus. „Auf dem Markt gibt es was ganz Interessantes“, sagt Claudia Benedickt: internationale Musik und Fingerfood. Mahmoud und seine Familie haben bereits in den vergangenen Jahren zum Stadtfest und zum Weihnachtsmarkt für den Interessenverein arabisch gekocht. „Es freut mich, dass er mit am Start ist“, sagt Claudia Benedickt, „so sieht für mich Integration aus.“

Open Air am Sporthaus

Und sie hat noch einen weiteren Grund, sich auf die „Muna“ am Freitag zu freuen: einen Überraschungsgast. Den hat Torsten Rost von der Heidenauer Band „Dammann und Friends“ organisiert. Auch wenn es nun keine Überraschung mehr ist – Heidenaus Schlagersängerin Nora Louisa tritt mit den beiden Musikern auf: zwischen 20 und 21 Uhr am Sporthaus an der Ecke Thälmann-/Einsteinstraße. Dafür haben die Heidenauer regenfreies Wetter bestellt.

Für Freitagabend lautet die Prognose zwischen 15 und 18 Grad, mit Regenwahrscheinlichkeit von 20 Prozent um 19 Uhr, 22 Uhr steigt sie dann zwar auf 50 Prozent, aber da ist Nora Louisas Auftritt vorbei und die anderen Veranstaltungsorte freuen sich wie schon vorher auf die Besucher.

Die Bäckerei Wünsche ist ebenso wieder mit dabei wie das Brunneneck mit der Stadtbibliothek und der Wohnungsgesellschaft. Die Bäckerei hatte vor zwei Jahren angebaut und damit Platz eben auch für Musik. Voriges Jahr überzeugte Liedermacher Kay-Uwe Jahn Gäste und Gastgeber, diesmal spielt das Blue Alley Duo – zu dem gehört auch Christian Helm, der damit auf Umwegen wieder dabei ist.

Das Besondere an so einer Musiknacht ist, dass man viele verschiedene Richtungen und Künstler an einem Abend erleben und überall jederzeit kommen und gehen kann. Davon werden alle profitieren, sagt Claudia Benedickt. Sie will gern alle musikalischen Orte besuchen. Ob sie es schafft? Wenn nicht, dann vielleicht zur dritten „Muna“, auch wenn dann womöglich noch mehr Veranstalter dabei sind.

Musiknacht, 26. April, Beginn 19 Uhr, Eintritt: zwei Euro, zu zahlen in der ersten Gaststätte, die besucht wird.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/pirna vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute.