merken

Kamenz

Eine neue Marke am Markt

Das City-Management zieht ein positives Resümee der Veranstaltung "Tanz in die Mitte " in Kamenz. 

Das sind hier wirklich die Akteure der BC Dancer SV Biehla/Cunnersdorf. In der SZ am Montag waren nicht sie, sondern die Großen des Showtanzvereins Königsbrück/Haselbachtal abgelichtet gewesen. Die SZ bittet für die Verwechslung um Pardon. © Verein

Kamenz. Citymanagerin Anne Hasselbach freute sich über den gelungenen Tanztag am Markt in Kamenz. Sie zieht ein überaus positives Resümee: „Schon mit dem Auftakt des Kinderhauses Kunterbunt zum Tanz in die Mitte am 11. Mai war eigentlich alles gesagt: Die Stadt gehört auch den Kindern und Jugendlichen – und dafür sind Plattformen nötig.“ Der 1. Tanzclub der Lessingstadt Kamenz als Impulsgeber hatte einen ganzen Tag lang Clubs und Vereine aus Kamenz und Umgebung zum Tanz geladen. Entsprechend bunt und vielfältig sei das Programm gewesen. Über den extra aufgebauten Tanzboden schwebten Kamenz can Dance, die ADTV-Tanzschule TanzAntracktion, die Kamenzer Funkengarde, die BC Dancer SV Biehla/Cunnersdorf, der Showtanzverein Königsbrück/Haselbachtal, die Zumba Gruppe Kamenz und die Sorbische Folkloretanzgruppe Schmerlitz. Und die Grundschule Haselbachtal glänzte mit einem perfekt einstudierten Bändertanz. Anne Hasselbach: „Das Festzelt war am kühlen und verregneten Tag eine einzige Wärmeglocke – und Familien, Freunde und Gäste des Tanztages zollten den Tänzerinnen und Tänzern viel Beifall.“ Mit ein bisschen mehr Mai-Sonne hätten die Wechselwirkungen mit den angereisten und ortsansässigen Händlern sicherlich noch besser funktioniert, räumt die Citymanagerin ein. Dennoch ist sie sich sicher: „Eine Marke am Markt ist gesetzt – und das Format ist definitiv ausbaufähig.“ (SZ)

Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt.