merken
Riesa

Eine Woche länger Straßensperrung

Die Verbindung von Zeithain zur S 88 sollte schon vor Himmelfahrt wieder frei sein. Nun geht es aber schnell.

Die Verlegung einer Ferngasleitung hat jetzt zwei Wochen lang für eine Straßensperrung bei Zeithain gesorgt.
Die Verlegung einer Ferngasleitung hat jetzt zwei Wochen lang für eine Straßensperrung bei Zeithain gesorgt. © Christoph Scharf

Zeithain. Wie wichtig eine Straße ist, merkt man oft erst, wenn sie gesperrt ist. So auch bei der Kreisstraße zwischen S 88, Kieswerk Holcim und Zeithain. Seit die Fahrbahn kurz vor dem Ortseingang Zeithain dicht ist, rollt der Schwerlastverkehr durch die Dörfer Bobersen und Röderau - wo er sonst gar nicht lang fahren darf. Und so staut es sich jetzt an den Engstellen etwa am Reiterhof, wo auch schon mal ein Rückspiegel abgefahren wird.

Grund für die Sperrung ist die Erneuerung der Ferngasleitung zwischen Lauchhammer und Strehla, die derzeit läuft. Der Netzbetreiber Ontras lässt Leitungen aus den 50er Jahren durch moderne Röhren ersetzen. Dafür muss er auch unter Straßen durch - wie jetzt bei Zeithain. Vorgesehen waren für die Sperrung zehn Tage, vom 11. bis zum 20. Mai. Damit wäre die Straße schon Himmelfahrt wieder frei gewesen. Nun hat es eine Woche länger gedauert.

Anzeige
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben

Ab Pfingstsamstag ist die hochkarätig besetzte Dresdner Neuproduktion unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann im Streaming-Angebot.

"Die Wiederherstellung der Straße hat sich verzögert, weil die für die Asphaltierung nötige Baufirma nicht früher konnte", heißt es vom Projektbüro auf SZ-Anfrage. Bei der Gasleitung selbst habe es kein Problem gegeben.

Weiterführende Artikel

Sensationelle Funde - und ein Problem

Sensationelle Funde - und ein Problem

Baggerarbeiten für eine Ferngasleitung brachten Scherben vom Zeithainer Lustlager ans Licht. An einer wichtigen Stelle geht es allerdings nicht weiter.

Abbau der Gasleitung steigt in die Nase

Abbau der Gasleitung steigt in die Nase

Zwischen Strehla und Zeithain lässt Netzbetreiber Ontras DDR-Leitungen ausbauen. Das geht nicht ganz ohne Geruch ab.

Noch am Dienstag soll die Straße komplettiert sein, so dass der Verkehr am Mittwochfrüh, 27. Mai, wieder rollen soll. Der Bau der Gasleitung läuft im Gemeindegebiet laut Plan noch bis Mitte Juni, vorrangig aber quer durch landwirtschaftlich genutzte Flächen - dort, wo zu DDR-Zeiten die Vorgängerleitung verlegt worden war.

Mehr zum Thema Riesa