merken

Bautzen

Einkaufsmarkt besprüht

Unbekannte haben eine Wand und eine Scheibe mit oranger und gelber Farbe beschmiert. Die Polizei sucht Zeugen.

©  Symbolbild: Monika Skolimowska/zb/dpa

Bautzen. Unbekannte haben in der Nacht von Sonntag zu Montag in Bautzen eine Außenwand eines Einkaufsmarktes an der Neusalzaer Straße beschmiert. „Mit oranger Sprühfarbe hinterließen die Täter dort die Zahlenkombination 187“, berichtet Katharina Korch von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

Die gleiche Zahl und dazu den Schriftzug „Heroin“ in gelber Farbe brachten die Unbekannten auf einer Plexiglasscheibe des Unterstandes für Einkaufswagen an. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Dafür werden jetzt auch Zeugen gesucht.

Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Wer Hinweise zum Tatgeschehen oder zu den Sprayern geben kann, wer in der betreffenden Nacht etwas Auffälliges im Bereich des Einkaufsmarktes beobachtet hat, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Bautzen oder bei einer beliebigen anderen Dienststelle zu melden. (SZ)

Kontakt zum Polizeirevier Bautzen: Telefon 03591 3560

Verfassungsfeindliches Symbol entdeckt

Bautzen. Verfassungsfeindliche Schmierereien haben Zeugen am Montagvormittag an der Otto-Nagel-Straße in Bautzen entdeckt und der Polizei gemeldet. Unbekannte Täter hinterließen auf einem Baumstumpf ein Symbol in schwarzer Farbe. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion hat sich des Falls angenommen.

Mopedfahrer verletzt

Burkau. Bei einem Verkehrsunfall wurde ein 17-Jähriger am Montagnachmittag an der Hauptstraße in Burkau leicht verletzt. Beim Ausparken übersah eine 39-jährige Autofahrerin offenbar den herannahenden Mopedfahrer. Ihr Renault Megane kollidierte mit dem Zweirad des Jugendlichen. Rettungskräfte brachten den Verletzten zur Untersuchung und ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von schätzungsweise 1.000 Euro.

Zu schnell durch Großpostwitz

Großpostwitz. Mit einem Bußgeld in Höhe von 80 Euro sowie einem Punkt im Zentralregister in Flensburg müssen zwei Autofahrer rechnen, die am Montagabend auf der Hauptstraße in Großpostwitz zu schnell unterwegs waren. Von 22.15 bis 23.15 Uhr kontrollierten Polizisten dort die Geschwindigkeit. Der Großteil der Fahrer hielt sich an die erlaubten 50 km/h. Vier waren jedoch zu schnell. Davon kamen Zwei mit einem Verwarngeld davon. Für die anderen Zwei fällt die Strafe härter aus.

Zwei Fahrräder gestohlen

Kamenz/Großröhrsdorf.  Gleich zweimal sind Bestohlene am Montag beim Polizeirevier Kamenz erschienen. Sie zeigten den Diebstahl ihrer Fahrräder an. Bereits vor zwei Wochen entwendeten Diebe von einem Grundstück an der Kamenzer Franz-Mehring-Straße ein Bike von Kalk-hoff aus einem Fahrradständer. Das schwarz mit roten dünnen Streifen lackierte 26-Zoll-Fahrrad war sechs Jahre alt und hatte einen Wert von circa 200 Euro. Das zweite Rad verschwand zwischen Donnerstag und Freitag an der Lutherstraße in Großröhrsdorf. Es handelte sich um ein 26-Zoll Mountainbike in grau und orange. Das Diebesgut kostete vor zehn Jahren etwa 1.000 Euro. Die Kripo ermittelt jetzt.

Unfall beim Linksabbiegen. 

Kamenz. Ein 48-jähriger BMW-Fahrer hat Montagnachmittag in Bernbruch einen Unfall verursacht. Er wollte von der S 94 kommend nach links ins Gewerbegebiet abbiegen und nahm dabei einer entgegenkommenden 59-jährigen Golffahrerin die Vorfahrt. Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. 

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.