merken

Einmal abkühlen, bitte!

Im Arnholdbad erholen sich die Dresdner von der Hitze. Ein SZ-Besuch im Freibad.

© René Meinig

Von Alma Uhlmann

Ein Junge sitzt in der drückend heißen Straßenbahn und telefoniert mit seiner Mutter. „Wir haben Hitzefrei bekommen und weißt du, was ich jetzt mache? Ich gehe ins Arnholdbad!“ Seine Mutter scheint nichts dagegen zu haben, denn es ist allgemein bekannt, dass ein Nachmittag im Freibad zu jedem vergnügten Dresdner Sommer dazugehört.

Die hohen Temperaturen sollen sich halten, wenn auch Gewitter angesagt sind für Mittwoch- und Freitagabend, wie der Deutsche Wetterdienst vorhersagt. Spätestens ab Sonntag gibt es wieder Sonne satt. So werden sicher weiterhin viele Badelustige in die acht Dresdner Freibäder strömen.

Doch nicht nur Schulkinder, die sich über die hitzefreien Stunden freuen, verbringen den Nachmittag im Arnholdbad. Junge Eltern spielen mit ihren Kindern im Planschbecken, ein älterer Herr freut sich über eine Portion Pommes mit Mayo, die er in der prallen Sonne genießt.

Beim Verlassen des Arnholdbades fällt die lange Schlange vor dem Eisstand ins Auge. Zwischen vielen Kindern wartet dort auch eine kleine Gruppe erschöpfter Polizisten in schwerer Uniform. Als sie endlich drankommen, lächelt die Verkäuferin und sagt fröhlich „Das sieht ja aus wie ein extragroßes Eis für alle.“ Kurze Zeit später essen sie ihr kühles Eis mit einem genauso zufriedenen Gesichtsausdruck wie die vielen kleinen Kinder neben ihnen.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Was die Besucher sagen

Uschi und Andreas Wir sind heute hier, weil das Wetter so schön heiß ist und wir alle Zeit der Welt haben. Als Rentner kann man sich so eine kleine Auszeit nach 48 harten Arbeitsjahren schon mal leisten. Unser Leben jetzt ist wirklich wie Urlaub. Normalerweise fahren wir in den Süden, nach Mallorca, Gran Canaria oder in die Türkei, aber Dresden im Sommer ist herrlich, deshalb sind wir erst im Herbst wieder unterwegs, diesmal in die Zillertaler Alpen.
Uschi und Andreas Wir sind heute hier, weil das Wetter so schön heiß ist und wir alle Zeit der Welt haben. Als Rentner kann man sich so eine kleine Auszeit nach 48 harten Arbeitsjahren schon mal leisten. Unser Leben jetzt ist wirklich wie Urlaub. Normalerweise fahren wir in den Süden, nach Mallorca, Gran Canaria oder in die Türkei, aber Dresden im Sommer ist herrlich, deshalb sind wir erst im Herbst wieder unterwegs, diesmal in die Zillertaler Alpen.
Lolle und Yvonne Ich schwimme so viele Bahnen, weil ich am Samstag an einem Schwimmwettkampf in der Freiburger Straße teilnehmen werde. Meine Mama ist mit mir noch einmal zum Üben hergekommen, obwohl ja noch ein wenig Zeit ist. Ich mache Rückenschwimmen im Verein, denn ich bin ein richtiger kleiner Wasserfloh. Meine Freunde sind auch in der Schwimmgruppe, trotzdem bin ich ein wenig aufgeregt. Also drückt mir die Daumen!.
Lolle und Yvonne Ich schwimme so viele Bahnen, weil ich am Samstag an einem Schwimmwettkampf in der Freiburger Straße teilnehmen werde. Meine Mama ist mit mir noch einmal zum Üben hergekommen, obwohl ja noch ein wenig Zeit ist. Ich mache Rückenschwimmen im Verein, denn ich bin ein richtiger kleiner Wasserfloh. Meine Freunde sind auch in der Schwimmgruppe, trotzdem bin ich ein wenig aufgeregt. Also drückt mir die Daumen!.
Gustavo Ich komme aus Kolumbien und der Sommer dort fühlt sich so an wie das Wetter in Dresden im Moment. Die heißen Temperaturen sind fast tropisch, deshalb vermisse ich meine Heimat gerade überhaupt nicht. Der Winter hier kann sehr ungemütlich sein, aber der Dresdner Sommer ist wunderbar. Ich bin eigentlich Fotograf und Grafikdesigner, aber dieses Jahr nehme ich mir frei, um in der Kamenzer Straße Empanadas zu backen.
Gustavo Ich komme aus Kolumbien und der Sommer dort fühlt sich so an wie das Wetter in Dresden im Moment. Die heißen Temperaturen sind fast tropisch, deshalb vermisse ich meine Heimat gerade überhaupt nicht. Der Winter hier kann sehr ungemütlich sein, aber der Dresdner Sommer ist wunderbar. Ich bin eigentlich Fotograf und Grafikdesigner, aber dieses Jahr nehme ich mir frei, um in der Kamenzer Straße Empanadas zu backen.
Antje und Susann Wir nutzen schnell die wertvolle Zeit, während unsere Töchter friedlich schlafen, um uns eine kleine Abkühlung zu verschaffen. Die beiden sind acht Monate alt, sie waren vorhin schon im Planschbecken. Vormittags ist es so ruhig hier, das ist sehr angenehm. Am Wochenende wird es allerdings immer recht voll, da fahren wir lieber zu einem See außerhalb der Stadt. Das hier ist also unsere Elternzeit – ist sie nicht traumhaft?
Antje und Susann Wir nutzen schnell die wertvolle Zeit, während unsere Töchter friedlich schlafen, um uns eine kleine Abkühlung zu verschaffen. Die beiden sind acht Monate alt, sie waren vorhin schon im Planschbecken. Vormittags ist es so ruhig hier, das ist sehr angenehm. Am Wochenende wird es allerdings immer recht voll, da fahren wir lieber zu einem See außerhalb der Stadt. Das hier ist also unsere Elternzeit – ist sie nicht traumhaft?