Teilen: merken

Einmal Königin sein

Der Landesverband Sächsisches Obst sucht eine neue Blütenkönigin. Noch können sich junge Frauen bewerben.

© Daniel Förster

Borthen. 21-mal ging der Traum schon für eine junge Frau in Erfüllung. Nun wird die 22. Blütenkönigin gesucht. Wie immer soll sie zum Blütenfest in Borthen am ersten Mai-Wochenende gekürt werden. Bisher gibt es zwar nur eine Kandidatin, aber es werden noch mehr, ist man beim Landesverband Sächsisches Obst sicher.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Kuschelige Stunden mit heißem Aufguss

Gemütliches Schwitzen in der Mitternachts-Sauna im Freitaler "Hains". Sekt gibt's gratis dazu.

Bisher hatten sich insgesamt 100 junge Frauen beworben. Am schwersten hatte es die Jury 1998, damals wollten 13 Kandidatinnen die Krone. Vor fünf Jahren hingegen stellten sich nur zwei Frauen der Wahl. Eine hatte sogar viel Ausdauer, sie bewarb sich viermal – vergeblich. Eine andere Bewerberin war zweimal Prinzessin, bevor sie 2015 zur Blütenkönigin gewählt wurde. Wenn sie sich noch einmal bewirbt, hat sie durchaus Chancen, denn das Reglement erlaubt eine Wiederwahl. Die bisherigen Bewerberinnen waren zwischen 18 und 33 Jahren. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren, nach oben gibt es keine Grenze.

Wer es dieses Jahr wagen will, sollte sich bis zum 18. April entschieden und beworben haben. Etwa fünf bis sechs öffentliche Termine fallen in die einjährige Amtszeit der Blütenkönigin. Dabei präsentiert sie den sächsischen Obstbau. (SZ/sab)

Kontakt: [email protected]

Telefon 0351 2641074