merken

Sport

Eislöwen starten mit Pleite ins Halbfinale

Die Dresdner halten in Frankfurt am Main lange dagegen. Am Ende heißt es 1:4.

Das Tor von Eislöwen-Angreifer Jordan Knackstedt ist in Frankfurt am Main aus Dresdner Sicht zu wenig. © Robert Michael

Frankfurt/M. Die Dresdner Eislöwen können auch dem Hauptrundengewinner phasenweise Paroli bieten. Sie haben das erste Duell im Best-of-7-Halbfinale der Deutschen Eishockey-Liga 2 zwar verloren. Das 1:4 (1:0, 0:2, 0:2) klingt aber deutlicher, als es der Spielverlauf am Mittwochabend in Frankfurt am Main gewesen ist. Nach der Führung durch Jordan Knackstedt in der 17. Minute drehten die Hessen die Partie binnen 80 Sekunden durch Brett Breitkreuz (36.) und Lukas Koziol (37.) bei Überzahl. Adam Mitchell (56.) und Tim Schüle (59.) machten alles klar. Die zweite Partie folgt am Freitag, 19.30 Uhr, in Dresden. (SZ)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

DSC feiert zweiten Meistertitel in Folge

Nachdem die DSC-Volleyballtalente der Altersklasse U18 bereits die Deutsche Meisterschaft gewinnen konnten, legte die U20 nach und holte den Deutschen Meistertitel.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Eislöwen droht das Saisonende

Auch im dritten Halbfinale der Deutschen Eishockey-Liga 2 scheint Dresden den Löwen Frankfurt ebenbürtig zu sein, verliert aber wieder deutlich. Nun geht es am Dienstag um alles.