Merken

Elberadweg für Ski-Weltcup gesperrt

Fast einen Monat müssen die Dresdner auf ihren Elberadweg verzichten. Vom 2. bis zum 28. Januar wird dieser zwischen Carolabrücke und Marienbrücke für Fußgänger und Radfahrer komplett gesperrt.

Teilen
Folgen
© Montage: SZ

Fast einen Monat müssen die Dresdner auf ihren Elberadweg verzichten. Vom 2. bis zum 28. Januar wird dieser zwischen Carolabrücke und Marienbrücke für Fußgänger und Radfahrer komplett gesperrt.

Grund ist der Ski-Weltcup, der am Königsufer ausgetragen wird. Zwar finden die Wettkämpfe erst ab dem 12. Januar statt. Allerdings beginnen die umfangreichen Aufbauarbeiten an der Strecke bereits kurz nach dem Jahreswechsel, teilt die Stadtverwaltung mit. Eine Umleitung für Radfahrer werde ausgeschildert.

Das Königsufer wird sich bis zum Weltcup in eine Winterlandschaft verwandeln – egal, ob es kalt ist und schneit. Die Piste wird künstlich mit Schnee präpariert. Die Produktion von grobkörnigem Eis, das dazu verwendet wird, hat bereits begonnen. Es wird am Flughafen hergestellt. In den Tagen vor dem Sportevent wird das Eis von Klotzsche ans Elbufer transportiert. Vom 12. bis 14. Januar treten die Spitzensportler gegeneinander an. In der Woche darauf sind regionale Wettkämpfe geplant. (SZ/sr)

Eintrittskarten für die Arena sind in allen SZ-Ticketshops sowie unter www.skiweltcup-dresden.de erhältlich.