merken
Pirna

Elbeschwimmen fällt ins Wasser

Wegen der Corona-Einschränkungen muss der Termin nächstes Wochenende abgesagt werden. Die Teilnehmer werden vertröstet - auf 2021.

Muss dieses Jahr ausfallen: Das Elbeschwimmen in der Sächsischen Schweiz.
Muss dieses Jahr ausfallen: Das Elbeschwimmen in der Sächsischen Schweiz. © Archivfoto: Marko Förster

Das für den 11. Juli geplante Elbeschwimmen in der Sächsischen Schweiz findet aus organisatorischen Gründen nicht statt. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Bezirk „Obere Elbe“ Pirna, hat das Spektakel zum 25. Jubiläum aufgrund der Situation um die Corona-Pandemie und der weiterhin geltenden Beschränkungen abgesagt. 

Wasserratten, die sich zwischen Kurort Rathen und Stadt Wehlen in den Fluten treiben lassen wollen, werden auf nächstes Jahr vertröstet. „Es gibt kein passendes Hygieneschutzkonzept, um die derzeitigen Bedingungen und den geltenden Auflagen zu erfüllen“, erklärt Vereinschef Aron Sachse.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Für die ehrenamtlich tätigen Lebensretter sei es ein nicht unbedeutender Kraftakt, die Veranstaltung zu organisieren und auch die Logistik zu stemmen. Wenn nichts dazwischen kommt, wird die 25. Auflage des DLRG-Elbeschwimmens am zweiten Sonnabend im Juli 2021 nachgeholt, so Aron Sachse. Dann soll es wie bereits 2015 sogar eine mindestens 20 Kilometer lange Schwimmstrecke mit Start oberhalb von Krippen bis zum Ziel in Stadt Wehlen geben. (df)

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna