Anzeige

Der neue Corsa-e erobert endlich Dresden

Autohaus Dresden goes electric: Dresdens größter Opelhändler rüstet sich für die Zukunft - Ab dem 28. März kann jeder probefahren.

Der neue Corsa-e
Der neue Corsa-e © Foto: Autohaus Dresden / PR

Das Autohaus Dresden rüstet sich für die Zukunft. Die Botschaft lautet: Autohaus Dresden goes electric. Den Auftakt im Portfolio bilden der batterie-elektrische Corsa-e sowie als erster Opel-Plug-In-Hybrid der allradgetriebene Grandland X. „Wir gehen Schritt für Schritt an das Thema Elektromobilität heran und nehmen dabei unsere Kunden mit“, sagt Geschäftsführer Christian Schleicher. Für den Corsa-e sind die Bestellbücher bereits geöffnet – mit einem Leasingangebot der Extraklasse: Für nur 179 Euro im Monat machen sich die Kunden bereit für ein Erlebnis, das elektrisiert.

Und jeder Interessierte kann die modernen Stromer von Opel jetzt hautnah erleben und an den fünf Standorten ab dem 28. März zu den regulären Öffnungszeiten probefahren.

Anzeige
Ab sofort kommt jeder gleich dran!

Mehr Platz, mehr Angebote und eine viel größere Werkstatt: Das Autohaus Dresden hat umgebaut und das lohnt sich gleich doppelt für alle Kunden.

Opel Corsa wird zum Elektro-Flaggschiff

Der Corsa ist das populärste Modell und eines der meistverkauften Fahrzeuge in Europa. Jetzt macht er auch die Elektromobilität nicht nur praktisch und komfortabel, sondern für jeden erschwinglich. Über 13,6 Millionen Kleinwagen sind seit der Premiere 1982 vom Band gelaufen. Der Corsa hat Millionen Menschen mobil gemacht.

Die neue sechste Corsa-Generation verfügt über eine rein batterie-elektrische Variante mit 100 kW (136 PS) Leistung und einer Reichweite von 330 Kilometer an. Innerhalb von 30 Minuten können per Schnellladung die 50 kWh-Batterien zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden. Für den Sprint von 0 auf 50 km/h braucht der neue Opel Corsa-e lediglich 2,8 Sekunden, bis Tempo 100 vergehen nur 8,1 Sekunden – das hat Sportwagenniveau. 

Der neue Grandland-X Hybrid4
Der neue Grandland-X Hybrid4 © Foto: Autohaus Dresden / PR

Bis 2021 gibt es acht Elektroautos von Opel

Ein rundum alltagstauglicher Kleinwagen mit viel Fahrspaß. Opel Corsa-e – das Volkselektroauto mit dem Blitz. Darüber hinaus kann der Fahrer wesentlich Einfluss auf die Reichweite nehmen. Er hat die Wahl zwischen den drei angebotenen Fahrstufen Normal, Eco und Sport. Der Sport-Modus verändert das Ansprechverhalten und steigert die Fahrdynamik. Daraus ergibt sich ein moderates Reichweitenminus. In der Fahrstufe „Eco“ wird der Corsa-e zum Kilometerfresser. Ohne nennenswerten Komfort-Verlust lässt sich die Reichweite so steigern. 

 Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Opel mit dem Grandland-X Hybrid4 eine weiteres Modell im Portfolio und bereits auf die Straße gebracht hat. Bis 2021 wird Opel dann bereits acht elektrifizierte Modelle in wichtigen Volumensegmenten am Start haben, und bis 2024 werden alle Baureihen elektrifiziert sein.

Der Opelhändel lässt in jedem der fünf Standorte in Dresden in der Bremer Straße, Kaitz, Klotzsche, Kaditz und Freital jeweils drei Ladestationen bauen. Diese Stationen haben eine Mindestkapazität von je 22 kW/h. Das Autohaus Dresden bietet Ihnen den Einstieg ins emissionsfreie Fahren. Wer neugierig auf die aktuelle Opel-Generation kann bei einem Besuch der fünf Autohäuser die Elektromobilität hautnah spüren. 

Autohaus Dresden GmbH

Hier geht es zur Autohaus Dresden Unternehmenswelt

Verbraucherinformationen zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen.
Verbraucherinformationen zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen. © Autohaus Dresden