merken
Freital

Elternbeiträge in Freital weiter ausgesetzt

Noch im Mai soll die reguläre Kinderbetreuung wieder starten. Doch zahlen müssen alle erst wieder ab Juni.

Ab dem 18. Mai soll die Kinderbetreuung wieder für alle offenstehen.
Ab dem 18. Mai soll die Kinderbetreuung wieder für alle offenstehen. © Andreas Weihs

Das Ende ist in Sicht. Voraussichtlich ab dem 18. Mai dürfen alle Kinder wieder in Schule, Hort und Kindergarten gehen. Damit müssen Eltern natürlich auch wieder ihren Anteil an den Kosten für die Betreuung übernehmen, den sogenannten Elternbeitrag. Doch die Stadt Freital und die Freien Träger wollen erst ab Juni wieder Geld einziehen. Geschenkt gibt es aber trotzdem nichts.

Denn die Beiträge sollen im Nachhinein verrechnet werden. Die Landesregierung hat die Zusage gemacht, die Kommunen für die ausgefallenen Elternbeiträge zu entschädigen. Wenn nun im Mai anteilig von den Eltern gezahlt werden muss, ist das für die Stadtverwaltung ein nicht zu unterschätzender Mehraufwand. Denn die Sachbearbeiter müssen für alle Eltern taggenau ausrechnen, was jeder zu bezahlen hat.

Anzeige
Was uns morgen bewegt
Was uns morgen bewegt

Autonom fahrende Autos, Carsharing statt eigenem Fahrzeug: Mobilität ändert sich. Wohin genau, das wissen Forscher an der TU Dresden.

Aus diesem Grund wurde entschieden, nach April den Einzug der Elternbeiträge auch für Mai auszusetzen. Ab Juni wird wieder in gewohntem Umfang abgebucht. Danach können sich Erstattungen oder Nachzahlungen ergeben. (SZ)

Für Fragen zur Kindernotbetreuung steht in Freital von Montag bis Freitag, 8 bis 16 Uhr, ein Info-Telefon unter 0351 6476524 zur Verfügung.

Mehr Nachrichten aus Freital finden Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen

Mehr zum Thema Freital