merken

Riesa

Elternbeiträge sinken

In den Kindereinrichtungen sind voriges Jahr Betriebskosten gespart worden. Das wird an die Eltern weitergegeben.

In der Gemeinde Röderaue sinken die monatlichen Elternbeiträge ab 1. August dieses Jahres. Grund für die Beitragssenkung sind verringerte Betriebskosten in den Einrichtungen. ©  dpa / Symbolbild

Röderaue. Gute Nachrichten für Eltern, die ihr Kind in der Gemeinde Röderaue betreuen lassen. Egal ob in der Krippe, im Kindergarten oder im Grundschulhort: Die monatlichen Elternbeiträge sinken ab 1. August dieses Jahres. Das hat der Gemeinderat jüngst beschlossen, nachdem die Gemeindeverwaltung die Betriebskostenabrechnung bekannt gegeben hatte. Grund für die Beitragssenkung sind demnach verringerte Betriebskosten in den Einrichtungen. Detaillierte Zahlen nannte die Gemeindeverwaltung dazu nicht.

Minus sechs Prozent in der Kita

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Wie sich die ungekürzten Elternbeiträge ab 1. August darstellen, machte die Verwaltung hingegen centgenau bekannt. Demnach beträgt der Elternbeitrag für die Krippe 204,05 Euro, ein Minus von 13,13 Euro zum bisherigen Beitrag. Im Kindergarten werden 119,30 Euro fällig, was einem Minus von 7,68 Euro entspricht. Für den Hort werden 64,43 Euro fällig, was 4,14 Euro weniger seien als bisher, so die Verwaltung.

In der Röderaue werden im Krippenbereich 22 Prozent der Betriebskosten auf die Eltern umgelegt, für Kindergarten und Hort liegt der Satz bei 29 Prozent. (SZ/ewe)