merken

Baustart für neue Liegauer Klinik

Für fünf Millionen Euro entsteht hier eine hoch moderne Klinik für Epilepsiepatienten. Einen Spitznamen hat sie schon.

© Willem Darrelmann

Jens Fritzsche

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!

Seinen liebevoll gemeinten Spitznamen hat der Neubau schon mal weg, bevor der Bau gestartet ist: Fischbüchse haben ihn die Mitarbeiter des Krankenhauses im Epilepsiezentrum Kleinwachau im Radeberger Ortsteil Liegau genannt.

So futuristisch wird der Anbau ans Krankenhaus des Epilepsiezentrums Kleinwachau aussehen. Verbunden werden Neu- und Anbau mit einem gläsernen Übergang, in dem ein kleines Museum zur Historie der Einrichtung einziehen soll. © Zeichnung: buruckerbarnikol + thoma architekten

Die Rede ist vom geplanten hochmodernen Anbau ans Krankenhaus – und tatsächlich erinnert der Bau mit seinen Rundungen ein wenig an eine Dose. „Wobei das auch einen wichtigen Grund hat, denn dadurch schaffen die Architekten wirkliche Rundgänge im Gebäude, was für unsere Patienten sehr wichtig ist“, beschreibt der Kleinwachauer Chefarzt Dr. Thomas Mayer. Denn in seinem Krankenhaus werden auch behinderte Epilepsiekranke behandelt, „und die haben einen sehr großen Bewegungsdrang – und sie kommen mit solchen Rundläufen einfach besser klar“.

Start mit Tag der offenem Tür

Seit Mittwoch steht nun auch fest, dass der Bau im Rahmen des Tages der offenen Tür am 27. März offiziell starten wird. Dann kommt Sachsens neue Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) nach Kleinwachau und wird zum Spaten greifen. Denn der Freistaat übernimmt immerhin 80 Prozent der fast fünf Millionen Euro Kosten für den Anbau. Und der wird dann das modernste Krankenhaus seiner Art in ganz Deutschland sein.

Dabei ist die Klinik schon jetzt eine hoch spezialisierte Einrichtung für Epilepsiepatienten. So haben sich die Mediziner um Dr. Mayer unter anderem auf das sogenannte Video-EEG-Monitoring spezialisiert. In einer Extra-Station – die sieben Plätze umfasst – wird in gut zweiwöchigen Untersuchungen bei Epilepsiepatienten der genaue Erkrankungsherd im Gehirn aufgespürt. Anschließend kann der „Herd“ an der Uni-Klinik Dresden herausoperiert werden. Mit hohen Heilungs-Chancen.

Neue komplexe Behandlung

Gut Tausend Patienten sind im vergangenen Jahr hier behandelt worden. Hinzu kommen noch einmal gut 3 000 ambulante Fälle. Behandelt werden in Liegau dabei Menschen aller Altersgruppen, die Anfälle haben, im Übrigen nicht nur mit Epilepsie. Aber auch Patienten, die zum ersten Mal einen epileptischen Anfall hatten. „Wir prüfen, ob es sich tatsächlich um Epilepsie handelt und testen anschließend Behandlungsmöglichkeiten“, beschreibt der Chefarzt. Und das mit einem Team, das auch aus Physiotherapeuten und demnächst einer Allgemeinärztin besteht. „Diese breit aufgestellte Komplexbehandlung ist schon etwas sehr Neues“, freut sich der Chefarzt.

Umgestaltung auch im Altbau

Bis Ende 2016 werden die Mediziner und die Patienten aber noch Geduld brauchen, bis der Neubau steht. „Zunächst wird hier erst mal ein riesiges Loch gegraben, weil ausgerechnet hier jede Menge Hauptleitungen im Boden liegen“, beschreibt Martin Wallmann, der Direktor des Epilepsiezentrums. Auch einige Straßen innerhalb des Areals werden verlegt. „Wobei wir das gleich zur weiteren Verkehrsberuhigung nutzen“, freut er sich. Ende Mai soll dann der Rohbau starten.

Zwölf neue Betten werden dabei im Anbau entstehen – die Kapazität der Klinik wird aber insgesamt nur um sechs Betten auf dann 56 steigen. „Wir nutzen die Chance, um im Altbau die derzeitigen Drei-Bett-Zimmer auf Zwei-Bett-Zimmer umzubauen“, so Wallmann.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special