merken
Döbeln

Endlich Radweg nach Döbeln Ost

Die Stadt befestigt die Oberranschützer Straße. Zwar nicht sehr aufwendig. Aber das hilft schon.

Der Bauhof hat die Oberranschützer Straße in Richtung Gewerbegebiet Döbeln Ost für Radfahrer befahrbar gemacht. Das aufgeschüttete Fräsgut soll noch nachbehandelt werden.
Der Bauhof hat die Oberranschützer Straße in Richtung Gewerbegebiet Döbeln Ost für Radfahrer befahrbar gemacht. Das aufgeschüttete Fräsgut soll noch nachbehandelt werden. © Jens Hoyer

Döbeln. Bisher war die Oberranschützer Straße für Radfahrer eher eine Zumutung. Nicht der Teil zwischen Liebknecht- und Zschackwitzer Straße. Sondern der weiterführende Abschnitt zum Gewerbegebiet Ost, der eher einem schlechten Feldweg glich und kaum zu befahren war. Seit ein paar Tagen ist das anders.

 Der Bauhof hat auf einer Länge von 650 Metern Fräsgut auf die Straße aufgebracht. Die lässt sich schon deutlich besser befahren. Im August soll darauf im Zuge einer Oberflächennachbehandlung noch eine Deckschicht aus Asphalt und Splitt aufgebracht werden, um das Ganze zu befestigen, sagte Stadtsprecher Thomas Mettcher.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

 Der Weg soll Fußgängern und Radfahrern vorbehalten bleiben. „Es ist nicht vorgesehen, die Straße künftig für Fahrzeuge freizugeben“, so Mettcher.

Die Stadt hat damit einen weiteren Punkt in ihrem seit 2012 bestehenden Radverkehrskonzept abgehakt. Der Ausbau des Weges als Alternativstrecke parallel zur viel befahrenen Dresdner Straße ist da schon vorgesehen worden. „Über die Oberranschützer Straße können Radfahrer bequem zum Gewerbegebiet Döbeln Ost gelangen“, sagte Stadtsprecher Thomas Mettcher.

Die Stadt hat in der jüngeren Vergangenheit eine Vielzahl der im Konzept festgelegten Bauvorhaben umgesetzt. So war vor wenigen Jahren der Radweg von Pommlitz nach Döbeln Ost II asphaltiert worden. Die Stadt richtet gerade den letzten schlechten Abschnitt dieser Radwegverbindung her. 

Am Rückhaltebecken im Amselgrund wird der Weg seit einigen Tagen instandgesetzt und asphaltiert.Im vergangenen Jahr war auch der schlechte Landwirtschaftsweg von der Ringstraße in Neudorf zum Sportplatz als Radweg ausgebaut worden. Dafür wurden rund 50.000 Euro aufgewendet.

Mehr Informationen aus Döbeln und Mittelsachsen finden Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln