merken

Endspurt bei der Sportlerumfrage

Noch bis zum 2. März kann für die Görlitzer Sportler des Jahres 2017 abgestimmt werden. Spannend ist es in allen drei Kategorien.

© Jens Trenkler

Von Frank Thümmler

Anzeige
Leise rieseln die Rabatte

Unschlagbare Angebote im Advent für Löbau und Zittau. Finden Sie hier satte Rabatte und die besten Angebote für die Region.

Görlitz. Die Umfrage der Sächsischen Zeitung gemeinsam mit dem Oberlausitzer Kreissportbund und der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien nach den populärsten Sportlern aus Görlitz und Umgebung neigt sich dem Ende entgegen. Bis zu diesem Freitag können Stimmen abgegeben werden – über die Stimmzettel, die mehrmals pro Woche im Lokalteil der Sächsischen Zeitung erscheinen, aber auch über die Internetseite der Sächsischen Zeitung.

Von der relativ neuen Möglichkeit, seine Stimme im Internet abzugeben, wurde bislang rege Gebrauch gemacht. Insgesamt wurden bislang über 2  000 Stimmen abgegeben. Ein Wermutstropfen: Nicht alle, die ihre Stimmer über die SZ-Internetadresse (steht am Artikelende) abgegeben haben, haben danach auch den in der Bestätigungsmail angegebenen Link geklickt, damit also nicht bestätigt, dass diese Stimme auch die ihre ist. Solange aber wird die Stimmabgabe nicht gültig. Also schnell nachholen!

Ansonsten zeichnet sich bislang nur ab, dass es in allen drei Kategorien bis zum Ende der Umfrage spannend bleiben wird.

Besonders bei den Sportlerinnen geht es hauchdünn zu. Drei Nominierte führen fast gleichauf, getrennt durch lediglich elf Stimmen. Bei den Sportlern haben sich die ersten vier Kandidaten ein wenig abgesetzt, und einer startet gerade einen Ausreißversuch. Bei den Mannschaften hat ein Team die Nase relativ deutlich voraus, während sich zwei Verfolger im Moment um Platz zwei streiten. Aber auch die anderen sind nicht weit weg. Wenn Sie die Zeitung heute lesen, kann das schon wieder ganz anders sein. Und erfahrungsgemäß wirbeln die gedruckten Tippscheine aus der SZ alles durcheinander. Es lohnt sich also auf jeden Fall, die letzten Tage der Abstimmung zu nutzen, um seine Stimme abzugeben. Geehrt werden die Sportler dann auf dem Ball des Sports am 10. März in der Landskron Kulturbrauerei – so wie in den vergangenen Jahren mit buntem Programm, Essen, viel Tanz und einem gehörigen Motivationsschub für die nominierten Sportler. Karten für 25 Euro (inkl. Buffet) sind noch zu haben. Übrigens sind sie auch eine schöne Anerkennung für verdiente Sportler und Funktionäre.

Internetabstimmung: www.sz-link.de/Sportler2017GR