merken

Endspurt für den Quantz-Preis

Noch gut eine Woche können sich Nachwuchsmusiker für diesen ganz besonderen Wettbewerb in Radeberg anmelden.

© Thorsten Eckert

Radeberg. Es ist ein ganz besonderer Preis, der Quantz-Preis, der alljährlich in Radeberg ausgelobt wird: Ein Musikpreis, der an Radeberger Musikschüler vergeben wird, aber auch an junge Leute von außerhalb, die an Radeberger Musikschulen lernen. Ein echter Radberger Nachwuchs-Musikpreis also, organisiert von Radebergs christlicher Musikschule Klanghaus, wobei die Preise von der Radeberger Bürgerstiftung bereitgestellt werden. Für die diesjährige Auflage am 4. November läuft noch bis Ende nächster Woche die Anmeldefrist. Am 30. September ist Anmeldeschluss. – Der Quantz-Musikpreis wurde 2012 von der Musikschule Klanghaus Radeberg ins Leben gerufen und im gleichen Jahr erstmals verliehen. Der Name des Preises erinnert dabei an Joachim Quantz, der vor gut dreihundert Jahren für etwa 18 Monate als Musikstudent in Radeberg lebte. Quantz wurde Mitte des 18. Jahrhunderts zum bedeutendsten Flöten-Komponisten seiner Zeit. Er arbeitete für Preußenkönig Friedrich den Großen, für den er über 300 Stücke komponierte. Radebergs Kantor Rainer Fritzsch entdeckte Quantz vor einigen Jahren für Radeberg neu, brachte die Musik bei Konzerten in die Stadtkirche.

Die Anmeldeunterlagen für den Preis sind dabei auf der Internetseite der Musikschule Klanghaus zu finden. (SZ/JF)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

www.klanghaus-radeberg.de