Infomercial

Engel mit besonderer Note

Was Hübsches für Bastelanfänger und zugleich ein schönes Mitbringsel ist dieser Baumanhänger aus Papier.

Foto: Thessa Wolf ©
Foto: Thessa Wolf ©

Engel haben Konjunktur. Nicht nur, weil die himmlischen Helfer im allgemeinen Weltgeschehen gerade sehr gebraucht werden. Mit ihrer Symbolik sind sie auch ein beliebtes Mitbringsel beim Adventsbesuch – und ein schöner Schmuck für den Weihnachtsbaum. Ganz besondere lassen sich aus alten Notenblättern fertigen. Und das geht recht einfach: Ein solches Notenblatt aus einem ausrangierten Lieder- oder Kirchengesangsbuch in Falten legen, an oberen Drittel mit einem feinen Draht umwickeln, diesen durch eine große Holzperle fädeln – und fertig.

Klein und aus Gips

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Wer es etwas massiver mag, der kauft sich eine Gießform und Gips. Letzteren rührt er mit Wasser an und gießt die Masse in die zuvor ausgefettete Form. Sollen die Gips-Engel an den Baum, muss in die halbfeste Masse noch ein Anhänger gedrückt werden. Doch Achtung: Zu schwer, also groß, dürfen die Figuren nicht sein, sonst biegen sich die Zweige nach unten.

Baby im Futtertrog

Was Engel mit Weihnachten zu tun haben? Die himmlischen Helfer werden als Schutzengel gern das ganze Jahr über bemüht – in der Weihnachtsgeschichte jedoch kommt ihnen eine besondere Bedeutung zu: Da war es ein Engel, der die Geburt von Jesus, dem neuen König verkündete. Er erschien einigen Hirten, die in der Nähe von Bethlehem – dem Geburtsort – ihre Schafe auf den Feldern weideten. Deshalb findet man in vielen Krippen neben den eigentlichen Protagonisten der Geschichte – Jesus, Maria und Josef – auch noch Hirten und Schafe. Mitunter ist sogar eine Engelsfigur dabei. Die Krippe übrigens, wie man die Ansammlung der Figuren rund um das im Futtertrog liegende Baby nennt, ist mittlerweile nicht nur in religiös geprägten Haushalten ein beliebtes Dekorations-Element, ob nun geschnitzt oder gedrechselt aus Holz oder aus Gips. Thessa Wolf