merken

„Engel“ stellt sein Buch vor

Der Physiotherapeut und Hobbyautor liest am 24. Februar erstmals in der Kamenzer Stadtwerkstatt. Überraschungen inklusive.

© PR

Von Ina Förster

Arbeiten in Görlitz

Ob Arbeitsplatz, Ausbildung, Studium, Job für zwischendurch, Freiwilligendienst oder Ehrenamt: In Görlitz gibt es jede Menge gute Jobs!

Kamenz. Dietmar Engel ist nun doch ein bisschen aufgeregt. In ein paar Tagen steht er das erste Mal vor seinen Fans. Dabei ist der stadtbekannte Physiotherapeut und Hobbyautor keineswegs auf den Mund gefallen. Das merkt man auch in jeder Zeile seines Buches „Engel – ein Kamenzer erzählt Stadtgeschichten und aus seinem Leben“. Aus selbigem liest er am Sonnabend, dem 24. Februar in der Stadtwerkstatt. Der Kartenvorverkauf ist super gelaufen. Es gibt nur ganz wenige Restkarten, war am Dienstag zu erfahren. Und auch die Resonanz der Buchkäufer lässt nicht zu wünschen übrig. 700 von 1000 Exemplaren gingen seit Anfang Dezember über den Ladentisch. Man sollte sich sputen. Das Buch hat 124 Seiten und kostet 12,90 Euro. „Man hat mich gebeten diese Geschichten zu veröffentlichen und ich habe mich darauf eingelassen. Die Leser erfahren Dinge über Kamenzer Bürger und mich“, sagt er. Der stadtbekannte Physiotherapeut trug sich länger mit dem Gedanken, seine Erinnerungen an Kindheit, Jugend, Lehre, Beruf und sein Hobby, die Musik, aufzuschreiben. „Meine Kinder haben es gelesen, ohne abzusetzen und dabei immer mal laut gelacht“, sagt er. Das war übrigens schon vor Jahren. Die Büchlein sollten als Erinnerungen dienen. Doch zwischenzeitlich stöberten zahlreiche andere Neugierige in den Geschichten, die fast alle in Kamenz und der Umgebung spielen.

Die Lesung in der Stadtwerkstatt wird besonders. „Es wird bestimmt ein schöner Abend mit Überraschungsgästen und interessanten Geschichten. Und die Zweitauflage des Buches ist bereits in Planung. Es werden etwa 100 Seiten mehr sein, mit noch verrückteren Geschichten. Ich habe mich wieder hingesetzt, weil das Interesse so groß ist“, sagt er glücklich. (SZ)