merken
Deutschland & Welt

Neue Raben für den Londoner Tower

Der Legende nach geht das britische Königreich unter, wenn weniger als sechs Raben den Tower bewachen. Nun wurde schnell für Verstärkung gesorgt.

Rabenmeister Chris Scaife hält Branwen in die Höhe, einen der beiden jüngsten Neuzugänge der Raben im Tower of London.
Rabenmeister Chris Scaife hält Branwen in die Höhe, einen der beiden jüngsten Neuzugänge der Raben im Tower of London. © Jonathan Brady/PA Wire/dpa

London. Der Untergang des Vereinigten Königreichs ist - glaubt man der Legende - wieder ein Stückchen unwahrscheinlicher geworden. Der Tower von London hat zwei neue Raben, nun halten dort wieder neun Vögel Wache.

Der jüngste Neuzugang heißt Branwen, wie der Tower am Mittwoch mitteilte. Der Name, der auf Deutsch "Gesegneter Rabe" bedeutet und aus der keltischen Mythologie stammt, wurde in einer öffentlichen Abstimmung ermittelt. Außerdem wohnt auch noch Branwens Geschwisterchen Edgar im Tower, benannt nach dem britischen Dichter Edgar Allan Poe.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Nach der längsten Schließung seit dem Zweiten Weltkrieg ist der Tower of London nun wieder für Besucher geöffnet.
Nach der längsten Schließung seit dem Zweiten Weltkrieg ist der Tower of London nun wieder für Besucher geöffnet. © Jonathan Brady/PA Wire/dpa

Der Legende nach geht das Vereinigte Königreich unter, wenn weniger als sechs Raben in der berühmten Sehenswürdigkeit wohnen. Entsprechend groß war die Aufregung, als im Januar - kurz nach dem Vollzug des Brexits und zum Höhepunkt der Corona-Pandemie - Merlina verschwand und nur noch sieben Raben im Tower verblieben, die benötigten sechs plus ein "Ersatz-Rabe".

Rabenmeister Christopher Skaife zeigte sich erfreut über den Namen für den jüngsten Vogel. Die Ankündigung wurde von einer Zeremonie und Trompetenstößen begleitet. Die übrigen sieben Raben heißen Jubilee, Harris, Gripp, Rocky, Erin, Poppy und Georgie. Seit Montag können auch wieder Besucher die Vögel betrachten und den Tower besichtigen, nachdem Corona-Vorschriften nach Monaten gelockert wurden. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt