Dresden
Merken

Entenküken werden Fall für Bundespolizei

Zehn elternlose Küken irrten am Mittwoch durch den Dresdner Hauptbahnhof. Die Feuerwehr verschaffte ihnen ein neues Zuhause.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Entenküken irrten ohne Eltern durch den Dresdner Hauptbahnhof.
Die Entenküken irrten ohne Eltern durch den Dresdner Hauptbahnhof. © Screenshot: SZ, Fotos: Bundespolizei

Dresden. Zehn Entenküken ohne Eltern sind in Dresden gerettet worden - noch vor dem Betreten der Bahngleise am Hauptbahnhof. Wie die Bundespolizei am Mittwochabend per Twitter mitteilte, holten Feuerwehrleute die Tiere ab. 

Am betriebseigenen Teich gaben sie ihnen dann ein übergangsweises Zuhause. Der Tweet mit der Überschrift "Kükenalarm - Tierrettung am Hbf Dresden" schließt mit den Worten: Hoffen wir: #Entegutallesgut. (dpa)

Anzeige
Hier geht's (nicht nur) um’s Geld - Finanzwirtschaft dual studieren
Hier geht's (nicht nur) um’s Geld - Finanzwirtschaft dual studieren

Du interessierst dich für Finanzen? Und willst Menschen bei diesen Herausforderungen helfen? Dann ist ein Studium der Finanzwirtschaft an der BA Dresden vermutlich genau das Richtige für Dich.

Mehr zum Thema Dresden