merken

Riesa

Entwarnung nach Schlieren auf Gewässer

Ein Film auf einem Jahna-Seitenarm hatte für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Nun ist klar, was dahinter steckte.

Schlieren auf einem Gewässer – hier ein Symbolfoto – hatten in Seerhausen Feuerwehr und Umweltamt auf den Plan gerufen.
Schlieren auf einem Gewässer – hier ein Symbolfoto – hatten in Seerhausen Feuerwehr und Umweltamt auf den Plan gerufen. © Pixabay/Piro4d

Seerhausen. Der Verdacht hat sich nicht bestätigt: Der Jahna-Arm, den die Feuerwehr vor einigen Tagen abgesperrt hatte, war nicht verunreinigt. Eine Beprobung ergab, dass es sich um einen Biofilm, um organisches Material, handelte. Das hat das Landratsamt jetzt auf SZ-Nachfrage mitgeteilt.

Am 27. Januar hatte es in Seerhausen einen Feuerwehreinsatz gegeben, nachdem auf der Gewässeroberfläche Schlieren entdeckt worden waren. Weil zunächst unklar war, worum es sich bei dem Material handelte und eine Ausbreitung verhindert werden sollte, hatte die Feuerwehr an einem Gewässerabschnitt eine Sperre errichtet und das Wasser von einem Labor untersuchen lassen. (SZ)

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen