merken

Einsatz an der Jahnhalle

Die Bürgerstiftung Meißen hatte zur Aufräum-Aktion gerufen. 40 Helfer sorgten für gute Ergebnisse und neue Ideen.

© Daniel Bahrmann

Von Marcus Herrmann

Meißen. Ihrem Slogan „Die Bürgerstiftung packt an“ machte selbige jetzt alle Ehre. Unterstützt vom Freundeskreis Jahnhalle trafen sich etwa 40 fleißige Helfer auf dem Jahnhallen-Areal zu einem zuvor angekündigten Arbeitseinsatz. Wie die Sprecherin Ina Heß bekannt gibt, leisteten die Unterstützer insgesamt 190 Arbeitsstunden ab, um das Gelände von Unrat zu befreien. „Bei Sonne und bester Stimmung wurde mit hoher Motivation auf dem ehemaligen Sportplatz und rund um die Jahnhalle Müll gesammelt, Wildwuchs gerodet, gesenst und Treppen von Laub beräumt“, berichtet Heß im Nachgang.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Dabei sei es zu spannenden und interessanten Gesprächen hinsichtlich der späteren Platzgestaltung gekommen. Zupass kam den Helfern die Unterstützung der Firma Forberger, welche kostenlos einen Container bereitgestellt hatte. So konnte der gesammelte Müll ordnungsgemäß entsorgt werden. Die Bürgerstiftung Meißen beabsichtigt, sich bis Ende Mai bei der Fanta-Spielplatzinitiative zu bewerben. Ein Teilbereich des Areals Jahnhalle könnte zum Beispiel dafür genutzt werden. Auch werden weiterhin Stifter gesucht, die die engagierten Bürger unterstützen.