merken

Erfolgreicher Start für Dresden-Karree

Vergangene Woche wurde das umgebaute Center in Gorbitz eröffnet. Die Anwohner haben scheinbar nur darauf gewartet.

© René Meinig

Der 20 Millionen Euro teure Umbau des alten Gorbitz-Centers zum Dresden-Karree hat sich offenbar gelohnt. Am Eröffnungstag besuchten rund 12 000 Menschen das Einkaufszentrum an der Coventrystraße. „Das war ein grandioser Start“, sagt der neue Centermanager Frank Wiedemann.

Ab auf den Grill

Warme Sommernächte, schönes Wetter. Zeit zum Grillen! Doch worauf muss man achten und was schmeckt am besten auf dem Grill?

In den darauffolgenden Tagen sei das Interesse kaum abgeflacht. Und selbst am Montag dieser Woche, dem „ersten normalen Tag“, sei das Center voll gewesen. „Alle Händler haben den Eindruck, dass die Kunden richtig darauf gewartet haben, dass es endlich losgeht“, sagt er.

Das neue Dresden-Karree wird als Nachbarschaftscenter geführt. Die Anwohner finden darin neben dem Ankermieter Kaufland auch ein Angebot der Deutschen Post im Presse- und Tabakladen, eine Filiale der Buchhandlung Thalia, Apotheke, Optiker, Schuh- und Bekleidungsgeschäfte. Die seit Jahren ansässigen Arztpraxen haben dem Gebäude trotz der langen Umbauphase die Treue gehalten. Noch einige wenige Flächen sind leer. Centermanager Wiedemann könnte sich vorstellen, noch einen Friseur zu gewinnen. Außerdem wünscht er sich im Erdgeschoss ein Eiscafé, das die Terrasse zur Coventrystraße belebt. (SZ/jr)