merken

Großenhain

Erinnern Sie sich an Bob, den Kater vom Dach?

Ein tierisches Schicksal hielt die Großenhainer im August 2016 in Atem: Ein rotblonder Kater hatte sich auf ein Villendach verirrt.

Kater Bob, der neun Tage lang auf dem Dach der maroden Fuchsbau-Villa ausharren musste, bis er in einer spektakulären Aktion gerettet werden konnte. ©  Anne Hübschmann

Großenhain. Ohne etwas zu Fressen, ohne etwas zu Trinken: Über die Grenzen des Freistaates hinaus bekannt wurde jene Fellnase, die zuvor neun Tage auf dem Dach der maroden Villa – im Volksmund Fuchsbau genannt – gehockt hatte. Wahrscheinlich durch das baufällige Gebäude ins Dachgeschoss gelangt, fand der Kater völlig geschwächt nicht mehr den Weg nach unten. 

Nach zwei vergeblichen Versuchen der städtischen Feuerwehr, den hilflosen Vierbeiner aus seiner Lage zu befreien, hatte sich der Tierschutzverein Großenhain eingeschaltet. Der Vorsitzende Armin Krake wandte sich mit einem eindringlichen Appell über die Facebook-Seite der Sächsischen Zeitung an die Öffentlichkeit.

Was innerhalb weniger Minuten danach geschah, werden die Tierschützer nie vergessen: Ununterbrochen gingen Hilfsangebote von Unternehmen der Region ein, die ihre Technik kostenlos zur Verfügung stellen wollten. Letztlich zur Tat schritt – weil über einen Hubsteiger verfügend, dessen Korb auf 18 Meter Höhe ausfahrbar ist – Stefan Taugnitz vom Elektrozentrum Großenhain (EZG). 

Nach mehreren Stunden schnappte die von ihm installierte Lebendfalle zu. Der Kater wurde endlich vom Dach geholt. Eine ganze Zeit lang lebte das Tier, welches Bob genannt wurde, in der liebevollen Obhut der Pfötchenhilfe Priestewitz. Nach einem Zwischenaufenthalt in einer anderen Pflegestelle schlief Bob schließlich friedlich im Garten der Pfötchenhilfe 2017 für immer ein.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Gerhard Schöne unterstützt Tierschützer

Im 15. Jahr seines Bestehens hat der Verein mehr denn je zu tun: Katzen, Igel, Hunde und Nager sind auf seine Hilfe angewiesen.

Rettung für Kater Bob naht: Letztlich zur Tat schritt – weil über einen Hubsteiger verfügend, dessen Korb auf 18 Meter Höhe ausfahrbar ist – Stefan Taugnitz vom Elektrozentrum Großenhain (EZG).  ©  Anne Hübschmann
Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.