Teilen: merken

Erlichthofsiedlung mit Winterferienprogramm

In Rietschen freut man sich auf kleine und große Gäste für die Mitmachangebote in den Winterferien. 

Sommerferienprogramm im Erlichthof Rietschen im Hofladen von Steffi Barna - Herstellung von Butter. © Archivfoto: Joachim Rehle

Rietschen. Sagen & Märchen, Korbflechten, Backen, Töpfern, Filzen und den Wölfen ganz nah sein – die Erlichthofsiedlung in Rietschen freut sich auf kleine und große Winterferien-Gäste. Es gehört seit Jahren zu einer schönen Tradition, dass die Handwerker der Siedlung zu kreativen Mitmachangeboten in ihre Werkstätten einladen. In den Winterferien vom 16. Februar bis 3. März gibt es wieder spannende und kreative Angebote in den Werkstätten und musealen Einrichtungen der Siedlung.

Zum Beispiel schlüpft die Rietschenerin Marion Kuchra in die Rolle des „Lausitzer Buschweibels“ und lädt für den 19. Februar von 14 bis 16 Uhr in die Theaterscheune ein. Sie hat Sagen und Geschichten der Lausitz im Gepäck.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Von Actionfilm bis Comic

Erwartungsvolle Spannung. Der Vorhang öffnet sich. Dann laufen 13 Kurzfilme über Sachsen. Neugierige können hier die Filme schon online sehen.

Die Naturrancher freuen sich über viele Teilnehmer bei den Ausflügen ins Wolfsgebiet am Samstag, dem 16. Februar und Sonntag, dem 3. März. Treff ist jeweils 14 Uhr vor der Wolfsscheune. Alle Ferienkinder sind mittwochs zum Töpfern in die Keramikscheune, freitags zum Korbflechten in den Hofladen, am 26. Februar zum Filzen ins Webhaus und am 27. Februar zum Backen in die Steinofenbäckerei eingeladen. Am letzten Ferien-Wochenende startet gleichzeitig die neue Erlichthof-Saison.

Am 2. und 3. März öffnet die Theaterscheune zwischen 10 bis 17 Uhr ihre Tore für die Frühlingsausstellung. (red/hl)

Weitere Informationen gibt es in der Natur- und Touristinformation (Tel. 035772 40235). Eine Anmeldung zu den Ferienveranstaltungen ist erforderlich.