merken

Pirna

Ermittlungen gegen infizierte Händlerin

Eine Ladenbesitzerin aus Pirna soll weiter Kunden bedient haben, obwohl sie positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

© Symbolbild/Sebastian Gollnow/dpa

Dresden/Pirna. In der laufenden Coronakrise gibt es nun offenbar das erste Strafverfahren bei der Dresdner Staatsanwaltschaft. Die Behörde ermittelt gegen eine Händlerin aus Pirna, die trotz Anweisung des Gesundheitsamtes ihr Ladengeschäft nicht geschlossen haben soll. 

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde die Beschuldigte positiv auf das Coronavirus getestet. Dennoch habe sie diese Woche ihr Geschäft weiter geöffnet und Kunden bedient. "Wir ermitteln wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz", sagte Oberstaatsanwalt Jürgen Schmidt, der Sprecher der Staatsanwaltschaft, auf Anfrage der Sächsischen Zeitung. Die Ermittlungen dauerten noch an. Derzeit gehe die Behörde davon aus, eine Verurteilung der Betroffenen per Strafbefehl zu beantragen. 

Anzeige
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!

Hotels geschlossen, Flugreisen gestrichen: In der Urlaubssaison 2020 sind Reisemobile die flexible Alternative für alle, die sich richtig gut erholen wollen.

Weiterführende Artikel

Die Corona-infizierte Händlerin - wo ist sie?

Die Corona-infizierte Händlerin - wo ist sie?

Vergangene Woche schreckte eine Meldung über eine Frau mit Coronavirus auf, die weiter als Verkäuferin arbeitete. Jetzt gibt es neue Informationen.

Dresdner Gastronom klagt gegen Zwangsschließung

Dresdner Gastronom klagt gegen Zwangsschließung

Der erste Kläger in Sachsen scheitert zwar. Die Rechtsgrundlage des Corona-Stillstands bleibt aber umstritten.

Strafbefehle erhalten Beschuldigte, deren Vergehen nicht allzu schwer wiegt und vom Vorwurf her unstreitig ist. Dabei wird auch ein Geständnis strafmildernd berücksichtigt. Der Strafrahmen umfasst Geld- und Bewährungsstrafen von maximal einem Jahr. Akzeptiert ein Verurteilter die Strafe oder die Strafhöhe nicht, findet eine Hauptverhandlung statt. (SZ/lex)

Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus in Sachsen, Deutschland und der Welt lesen Sie in unserem Newsblog.

Mehr zum Thema Pirna