merken

Leipzig

Erneut tödlicher Badeunfall in Leipzig

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ist ein Mensch im Kulkwitzer See ertrunken.

Im Kulkwitzer See in Leipzig ertrinken immer wieder Menschen.
Im Kulkwitzer See in Leipzig ertrinken immer wieder Menschen. © Jan Woitas/dpa

Leipzig. Schon wieder hat es im Kulkwitzer See bei Leipzig einen tödlichen Badeunfall gegeben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war ein Mann von einem Boot aus ins Wasser gesprungen und nicht mehr aufgetaucht. Nach einer Rettungsaktion sei er in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er gestorben sei. Die Identität des Toten und die Todesursache seien noch nicht bekannt. Zunächst hatte die "Bild" vom Tod des Mannes berichtet.

Anzeige
Entdecken Sie die neue Tourismusbeilage

Das Elbland vereint die Region um Dresden, Meißen bis hin nach Torgau. Genießer von Kultur, Genuss und Natur kommen hier besonders auf ihre Kosten. 

Erst am Samstag war ein 38-Jähriger in dem beliebten Badesee südwestlich von Leipzig ertrunken. Der See, ein ehemaliger Braunkohletagebau, ist etwa 150 Hektar groß und bis zu 32 Meter tief. Die Wassertemperatur liegt zurzeit bei etwa 25 Grad. (dpa)