merken

Zittau

Erneut wird eine Seniorin ausgeraubt

Nach dem einer Frau am Montag in Zittau die Handtasche gewaltsam gestohlen wurde, ist das nun auch einer 84-Jährigen in Eibau passiert.

Symbolbild
Symbolbild © Oliver Killig/dpa

Ein Handtaschenraub hat sich am Mittwoch in Eibau zugetragen. Eine 84-Jährige spazierte am Uferweg entlang, als ihr zwei Männer entgegenliefen. "Einer schubste sie, der andere ergriff ihre Handtasche", berichtet Polizeisprecherin Anja Leuschner. Die Rentnerin fiel hin und versuchte ihre Tasche festzuhalten. Doch irgendwann rissen die Griffe ab - und die Täter konnten samt Beute fliehen. Die Frau blieb unverletzt. In der Tasche befanden sich wichtige Dokumente sowie 100 Euro Bargeld. "Zeugen eilten der direkt nach der Tat zu Hilfe", so die Sprecherin. 

Die Frau beschrieb die Räuber als schlank, dunkel gekleidet und etwa 18 bis 20 Jahre alt. Einer der beiden trug auf dem Rücken einen recht auffälligen "Nike"-Schriftzug. Wer den Vorfall oder die fliehenden Täter im Bereich des Uferwegs oder der Lutherstraße gesehen hat und  Hinweise geben kann, meldet sich im Polizeirevier Zittau-Oberland unter 03583/620.

Anzeige
Raus aus der Komfortzone!

Der einfachste Weg um sich selbst vom neuen Volkswagen Passat Alltrack zu überzeugen, ist ihn selbst zu testen.

Erst am Montagmorgen hat sich ein schwerer Raub an der Leipziger Straße bei der Krankenhauszufahrt in Zittau ereignet. Ein unbekannter Mann näherte sich schnellen Schrittes einer 65-Jährigen und versuchte ihr die Handtasche gewaltsam zu entreißen. Die Frau hielt sie zunächst fest, kam aber zu Fall und erlitt in dem Gerangel leichte Verletzungen. Der Täter ergriff samt seiner Beute die Flucht und rannte in Richtung Weinauallee. Dort stieg er in ein blaues Auto älteren Baujahres mit polnischem Kennzeichen. "Ein Zeuge beobachtete die Tat und versuchte noch das Auto an der Weiterfahrt zu hindern", berichtet die Polizei. Er sah drei Männer im Fahrzeug, das mit quietschenden Reifen in Richtung Chopinstraße davonfuhr.

Vor dem Überfall war die Frau bei ihrer Bank an der Neustadt in Zittau gewesen, wo sie eine größere Summe Bargeld abhob. "Es liegt die Vermutung nahe, dass die Täter dies beobachtet hatten", so die Polizei. "Möglicherweise war auch dort der beschriebene Pkw."

Auch hier werden Zeugen gesucht. Wem das Auto in der Nähe der Bankfiliale, im Bereich des Krankenhauses oder am Grenzübergang Chopinstraße in Zittau aufgefallen ist und Angaben zu den Insassen machen kann, soll sich ebenfalls an das Polizeirevier Zittau-Oberland  wenden. 

Mehr Lokales:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau