merken
Bautzen

Sperrung zwischen Kirschau und Wilthen

Für die Sanierung war die wichtige Verbindungsstraße im Oberland bereits im Juli zeitweilig dicht. Jetzt gilt erneut eine weite Umleitung.

Für ein bis zwei Tage wird die Straße zwischen Wilthen und Kirschau in der kommenden Woche gesperrt.
Für ein bis zwei Tage wird die Straße zwischen Wilthen und Kirschau in der kommenden Woche gesperrt. © Symbolfoto: Steffen Unger

Wilthen. Um die neue Fahrbahn zu markieren, wird die Wilthener Straße zwischen Kirschau und Neukirch in der kommenden Woche erneut gesperrt. Wie das Bautzener Landratsamt mitteilt, ist die für Sperrung der Zeitraum zwischen dem 24. und dem 28. August vorgesehen. Dauern sollen die Arbeiten aber nur ein bis zwei Tage.

Wann genau die Sperrung beginnen soll, ist auch Wilthens Bürgermeister Michael Herfort (CDU) nicht bekannt. Er rechne aber damit, dass die Arbeiten bereits am Montag starten werden. Sie sind die letzten, die noch erledigt werden müssen, bis die Sanierung der S 117 abgeschlossen ist.

Anzeige
Volleyball-Supercup 2020 in Dresden
Volleyball-Supercup 2020 in Dresden

Das gab es noch nie: Der Supercup kommt nach Dresden in die Margon Arena und Ihr könnt live dabei sein! Sichert Euch jetzt online Tickets und unterstützt das Team.

Bereits Anfang Juli hatten die Arbeiten an der Straße, die eine neue Fahrbahndecke erhielt, begonnen. Auch damals war die Straße für das Vorhaben voll gesperrt worden.

Dieses Mal müssen Autofahrer erneut einen langen Umweg über Sohland, Steinigtwolmsdorf, Neukirch und Tautewalde in Kauf nehmen. Ortskundige können in Richtung Großpostwitz die Abkürzung über den Mönchswalder Berg nutzen. (SZ/fsp)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen